Growth Hacking: Definition + TOP 5 Hacks, Beispiele & Hacker 2019

Clemens
29. Juni 2019

Einleitung

Growth Hacking ist seit Jahren ein mystischer Begriff im Online Marketing und schon einigen StartUps zu rasantem Wachstum vor allem in der Anfangsphase verholfen. Doch was ist Growth Hacking überhaupt und wie betreibt man es selbst?

Hier erfährst die Definition für Growth Hacking sowie alle nötigen Informationen rund um das Thema. Zudem liefern wir einige Beispiele von erfolgreichem Growth Hacking und geben die besten Tipps um mit Growth Hacking das eigene Business zu schnellen Wachstum zu verhelfen.

Was ist Growth Hacking?

Growth Hacking ein Begriff verwendet von Online Marketing und beschreibt den Prozess mit möglichst wenig Ressourcen maximales Wachstum zu erzielen. Meist wird diese Vorgehensweise von StartUps gewählt. Dazu gehören vor allem unkonventionelle Marketing Methoden welche mit hohem Risiko verbunden sind. Auf der anderen Seite steht ein potentiell sehr hoher Gewinn.

Growth Hacking erfüllt den Zweck StartUps die nicht die möglichen Mittel haben um mit der Konkurrenz mithalten zu können schnell zu wachsen und konkurrenzfähig zu werden. Wie oben beschrieben gelingt das meist nicht mit herkömmlichen Marketing Methoden. Vielmehr greift man zu unkonventionellen und riskanten Methoden welche es teilweise noch nicht zuvor gab oder sehr neu sind.

Der Begriff wurde erstmals von Sean Ellis im Jahr 2010 verwendet. Er ist aktuell einer der bekanntesten Growth Hacker und Growth Marketer und CEO der Plattform growthhackers.com. Er ist für verschiedenste Growth Hacks bekannt (dazu später mehr) und hat Unternehmer wie DropBox, Eventbrite und Lookout groß gemacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Growth Hacking Beispiele

Growth Hacking ist schon seit knapp 10 Jahren ein etablierter Begriff bzw. Praktik die einige Startups zu Millionen bzw. Milliarden Unternehmen gemacht hat. Hier sind einige bekannte Growth Hacks der letzten Jahren. Anhand dieser bekommt man ein besseres Gefühl für Growth Hacking und kann die Vorgehensweise besser verstehen.

 

Dropbox

Dropbox ist aktuell einer der bekanntesten Cloud Speicherdienste der Welt und wurde vor knapp 10 Jahren im Jahr 2088 gegründet. Mittlerweile zählt das Unternehmen 500 Mio. User und macht Milliarden Umsätze. Doch wie kam es dazu, dass das Unternehmen innerhalb so weniger Jahre so rasantes Wachstum erleben konnte?

Auch hier war wieder Sean Ellis im Spiel. Die Ideen waren auch hier wieder genial aber relativ simpel. Einer der wichtigsten Elemente war die Implementation des referral program. Nutzer bekamen 500MB mehr Speicherplatz wenn diese Dropbox einen Freund empfehlen und dieser sich anmeldete. Kurze Zeit später stiegen die Sign Ups um 60%!

Danach begann Dropbox soziale Kanäle zu eröffnen. Folge bzw. likte man diese bekam man wieder jeweils 125mb freien Speicher kostenlos dazu.

Ein weiterer Growth Hack, sofern man so bezeichnen kann, ist die radikal minimalisierte Nutzeroberfläche. Es gibt nur wenige Optionen die man auswählen kann und somit kann jeder, wirklich jeder, Dropbox bedienen. Das war insofern ein intelligenter Move den die meisten SaaS Produkte waren damals noch relativ kompliziert.

 

Drop Box Growth Hack Referral

Hotmail

Kein geringeres Unternehmen als Microsoft hat nach der erfolgreichen Startphase das Unternehmen Hotmail für 400 Mio. USD gekauft. Doch wie gingen die Gründer vor?  Damals als der Dienst 1997 Online ging kannte noch niemand den Begriff Growth – trotzdem kann man die Vorgehensweise so bezeichnen. vermutlich war es der erste Growth Hack überhaupt. Konkret wollte das Unternehmen die Nutzerzahlen schnell ansteigen lassen.

Sabeer Bhatia und Jack Smith kamen nach stundenlangem Brainstorming auf eine einfache aber für damalige Verhältnisse geniale Idee. Am Ende jeder E-Mail die mit Hotmail verschickt wurde fügte das Unternehmen folgenden Satz ein:

”PS: I love you. Get your free e-mail at Hotmail.”

Dadurch registrierten sich binnen kürzester Zeit hunderttausende Mitglieder auf der Plattform.

 

Sunny Co.

Sunny Co. ist ein Parade Beispiel für Growth Hacking auf sozialen Netzwerken. Das Unternehmen welches aus zwei jungen Frauen bestehdt und Bademode verkauft erlebte vor zwei einen rasanten Start. Der virale Markting Move machte Welle und keiner hat es zuvor geahnt. Das Unternehmen hatte zu beginn ein paar tausend Follower und postet Bilder von Frauen in Bademode (Sunny Co Bikinis und Badeanzüge). Das ist soweit nicht ungewöhnlich.

Doch als das Unternehmen 2017 entschied Influencer einzukaufen, die Preise auf 0$ senkte und ein riesiges Free Giveaway anbot explodierten die Zahlen. Über Nacht bekam das Unternehmen über 700k neue Follower auf Instagram und alles war ausverkauft. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn obwohl überall mit Free geworben wurde musste die Kunden trotzdem das Shipping bezahlen. Dieses begann ab 7$ und war somit hoch genug um die Kosten für das Produkt und die Influencer zu decken.

Das Wachstum war so stark, dass Medien darauf aufmerksam wurden und Sunny Co als „Scam“ betitelten weil das Unternehmen den Begriff „free“ sehr leichtfertig verwendete. Doch das konnte das Wachstum nicht stoppen und mittlerweile 2 Jahre später gehört Sunny Co. zu den größten Bademode Brands auf Instagram. 

Hin und wieder lohnt es sich All In zu gehen, Risiken einzugehen um schlussendlich mit rasanten Zahlen belohnt zu werden.

Sunny Co.

VitalyUncensored

Ein aktueller Growth Hack aus dem Jahr 2019 gelang dem bereits bekannten YouTuber VitalyzdTV. Der Prankster ist bereits seit Jahren aktiv auf YouTube und konnte über diesen Zeitraum eine große Fanbase mit über 1. Mio. Abonnenten aufbauen. Dieses Jahr hat er eine Website ins Leben gerufen namens Vitaly Uncensored. Auf dieser befinden sich +18 Streiche mit fragwürdigen Inhalten. Um das noch besser zu promoten lies er sich was besonderes einfallen.

Da Vitaly bekannt wurde weil er öfters in Sportveranstaltungen über die Spielfläche lief war er für alle Sportstätten gesperrt. Seine gut aussehende Freundin jedoch nicht. Deshalb fertigte er ihr einen Bikini an mit Logo und Website an und lies sie über das gesamte Spielfeld laufen und das bei einem der größten Sportevents der Welt – dem Fußball Championsleague Finale.

Innerhalb der ersten 24h bekam seine Freundin mehrere Millionen Follower auf Instagram und die Klicks auf der Website explodierten. Das ganze kostete ihm nichts bis auf die Stadiontickets und ein paar hundert Euro Strafe für seine Freundin. Dieser Growth Hack war zwar etwas illegal, jedoch kam keiner zu Schaden. Das Resultat spricht definitiv für sich.

Airbnb

Airbnb ist aktuell einer der größten Plattformen zum buchen von privaten Unterkünften der Welt. Doch zu Beginn hatte das Unternehmen von zwei Design Studenten kaum Kapital. Investoren vertrauen den zwei Designern nicht aufgrund mangelnder Kompetenzen und die Idee war damals noch zu neu und riskant. 2008 buchten sowieso nur die wenigsten Unterkünfte über das Internet.

Die meist genutzte Plattform und größter Konkurrent war in den ersten Jahren Craigslist. Das U.S amerikanische Stellenangebotsportal hatte weitaus mehr Bekanntheit als Airbnb. Obwohl die Listings schlechter waren und die Angebot teilweise sehr unseriös hatte Airbnb nicht die nötigen Mittel um sich bekannter zu machen und Craigslist abzulösen

Daraufhin kam einer der genialsten aber simplesten Growth Hacks überhaupt. Einerseits schrieb man alle Listings auf Craigslist an und bot denen an sich kostenlos auf Airbnb listen zu lassen und gleichzeitig Bot man allen Airbnb Nutzern an die Listings per Mausklick auf Craigslist zu exportieren. Seit diesem Move im Jahr 2010 ist die Plattform durch die Decke gegangen.

Das alles automatisierten die Gründer relativ schnell mit der Entwicklung eines Bots der die Arbeit erledigt. Das war vermutlich der entscheidende Growth Hack und der Grund weshalb Airbnb in den darauffolgenden Jahren immer bekannter wurde. Als die kritische Masse erreicht wurde war es natürlich nicht mehr notwendig denn Airbnb bietet unzählige Vorteile gegenüber Craigslist und anderen Portalen.

 

Airbnb Wachstum

Tai Lopez

Einer der aktuell besten Online Marketer und Growth Hacker ist Tai Lopez. Der Internetunternehmer und Vater aller Kurse hat sich in den letzten Jahren ein Millionen Following auf mehreren sozialen Netzwerken aufgebaut. Er weiß ganz was es heißt virale Inhalte zu erstellen und somit innerhalb kürzester Zeit zu wachsen.

Er setzt vor allem auf virale Trends, Videos und radikales Splittesting. Täglich kommen auf verschiedensten Plattformen von Tai Lopez  Inhalte aller Art, aber meist in Form von Videos. Seit Jahren testet er stetig neue Tricks und Growth Hacks und versucht stetig Trends neu zu erkennen. Er ist eines der besten und aktuellsten Beispiele für Growth Hacking.

Einer der besten Growth Hacks sind wie schon zuvor erwähnt seine tägliche (live) Videoinhalte welche er seit Jahren publiziert. Einige davon sind bereits auf unterschiedlichen Plattformen viral gegangen. Darunter das meist geklickte Werbevideo im Internet aller Zeiten. Mit +70 Millionen Views ist es mittlerweile ein absoluter Klassiker und Beweis dafür, dass Growth Hacking unglaublich effektiv sein kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 5 Growth Hacks 2019

Growth Hacking ist sehr viel mit Timing und Zeitgeist zu tun. Was letztes Jahr funktioniert hat muss dieses Jahr nicht mehr funktionieren. Deshalb sind hier die wichtigsten Growth Hacks für das Jahr 2019.

Influencer

Wenn man schnell wachsen möchte sollte man in den meisten Fällen zu Influencern greifen. Die digitalen Meinungsbildner haben schon eine große Reichweite aufgebaut in der entsprechenden Zielgruppe aufgebaut und eignen sich somit sehr gut für das Bewerbungen von Produkten und Dienstleistungen. 

Die Bezahlung ist oftmals ein Thema welches viele davon abhält mit Influencer zusammen zu arbeiten. Die Preise sind hoch und die Tendenz steigend. Jedoch wissen die wenigsten, dass sich mit jedem Influencer verhandeln lässt. Wenn das Produkt oder die Dienstleistung gut ist lassen sich viel bessere Preise verhandeln. Darüber hinaus sind viele bereit auf Affiliate bzw. Comission Basis zu arbeiten. Somit braucht man im Idealfall nichtmal vorab Geld in die Hand nehmen.

Am besten funktioniert Influencer Marketin wenn man eine Kampagne aufsetzt und alle Influencer gleichzeitig posten lässt. Das sorgt für ein starkes Kickoff (genauso wie bei Sunny Co.) und kann zum Durchbruch verhelfen. Die Algorithmen  der sozialen Netzwerke erkennen diesen Trend natürlich und steigern die Reichweite dieser Beiträge weitern.

 

Virale Videos

Einer der größten Trends sind definitiv Videos. Nahezu jedes Social Media Plattform bevorzugt Videos über Texte oder Fotos. Dementsprechend ist es relativ einfach Videos gut zu ranken. Interessante, kontroverse und relevante Videos haben aktuell viel Potential viral zu gehen und das sollte man nutzen. Video Werbekampagnen oder Video Content Marketing sind aktuell heiße Tools um innerhalb kürzester Zeit viele Menschen zu erreichen.

Es lohnt sich etwas mehr Energie in die Produktion von besseren Videos zu investieren, denn hohe Qualität kommt meistens besser an. Aber das wichtigste ist letztendlich die Message und der Inhalt. Immerhin gibt es zahlreiche Handy Videos welche unglaublich viral gingen. Eines der besten Beispiele dafür ist der zuvor erwähnte Tai Lopez. Sein Video „Here in my garage…“ ist das meistgeklickte Werbevideo im Internet und ist mit einem Hand aufgenommen worden.

Hier eine Übersicht bekannter viraler Werbevideos:

  • Will it Blend? (Blendtec)
  • Here in My Garage (Tai Lopez)
  • We Believe: The Best Men Can Be (Gilette)

Gewinnspiele

Gewinnspiele sind zwar schon alt funktionieren aber noch immer genauso gut. Das liegt daran, dass Menschen es lieben Dinge geschenkt zu bekommen. Wichtig ist dabei immer die richtigen Teilnahmebedingungen zu setzen und die User dazu zu bringen die Inhalte zu teilen. Klassiker sind teilen, Freunde markieren, Videos drehen und selbst hochladen oder sonstige interaktive Tätigkeiten um am Gewinnspiel teil zu nehmen.

Challenges

Eine weitere Möglichkeit um viel Aufmerksamkeit und letztendlich auch Kunden zu bekommen sind Challenges. Menschen lieben es an Challenges teil zu nehmen. Diese können teilweise sogar richtig dumm sein und viele werden daran teilnehmen. Meist ist sogar das die Quintessenz. Natürlich sollte nicht übertreiben und die Challenge auch mit den Grundwerten sowie dem Auftritt der Brand verbinden. Ansonsten kann es dem Image schaden.

Challenges können sofern diese richtig aufbereitet werden unglaublich viral gehen und das komplett kostenlos. Wenn man das Produkt bzw. die Dienstleistung und das Unternehmen geschickt verpackt/miteinbringt kann man virale Challenges als effektives Marketing Tool nutzen. Zudem kann man bereits bestehende Challenges nutzen und selbst daran teilnehmen. Wenn man gut darin ist wird man auch damit viele Leute erreichen können.

Hier ein paar Beispiele:

  • ALS Ice Bucket Challenge (ALS  Foundation)
  • Harlem Shake
  • Planking
  • Cinnamon Challenge
  • Kylie Jenner Lip Challenge (Kylie Cosmetics)
  • Dab
bill gates als ice bucket challenge

Growth Hacking Tipps

Growth Hacking ist keine Ausbildung die man absolvieren kann. Vielmehr ist es ein Skill welchen man in der Praxis lernt und sich selbst aneignet. Hier sind die wichtigsten Tipps von Profis die die Basis für erfolgreiches Growth Hacking bilden.

Trends Erkennen

Der mit Abstand wichtigste Aspekt ist das Erkennen von Trends. Je früher man Trends erkennt desto besser kann man diese für sich nutzen um davon profitieren. Trends sind Nährboden für schnellen und radikales Wachstum. Deshalb sollte man sich täglich ein paar Minuten Zeit nehmen und Ausschau nach Trends halten.

Psychologie

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt wenn es Growth Hacking ist die Psychologie der Menschen. Je besser man sich mit (Verkaufs-)psychologie auseinandersetzt und auskennt desto leichter fällt einem Growth Hacking. Beziehungsweise es ist mitunter auch eine Grundvoraussetzung dafür. Denn wer Menschen gut versteht und weiß wie sie ticken kann das an seinen eignen Marketing Kampagne anwenden.

Tech, IT & Internet

Um überhaupt Möglichkeiten zu entdecken sollte man ein gewisses Grund Know How im Bereich Tech und IT haben. Man sollte natürlich auch wissen die das Internet und gewisse Plattformen funktionieren um Growth Hacks entwicklen und anwenden zu können. 

Marketing & Marktanalyse

Marketing und Marktanalyse sollten mitunter die Kernkompetenzen eines Growth Hackers sein. Als Growth Hacker muss man den Markt und die Zielgruppe sehr gut kennen und wissen welche Probleme und Wünsche diese hat. Zudem sollte man auch die Stärken und Schwächen der Konkurrenz kennen und diese gegebenenfalls ausnutzen.

Geschwindigkeit der Umsetzung

Dieser Faktor geht Hand in Hand mit dem frühen erkennen der Trends ist die Geschwindigkeit der Umsetzung. Je schneller mal gewisse Strategien und Growth Hacks implementieren und umsetzen kann desto mehr Erfolg wird man haben.Wer schläft bzw. zu langsam ist verliert. Es ist meist nur mehr eine Frage von Stunden oder Tagen ein anderer den Trend für sich erkennt und nutzt.

 

Split Testing / Testen

Einer der wichtigsten Punkte im Online Marketing ist definitiv Split Testing und das Testen von neuen Growth Hacks und Möglichkeiten. Schlussendlich hört sich in der Theorie vieles logisch an aber die Praxis beweist einem das Gegenteil. Deshalb ist es unglaublich wichtig stetig zu testen und neue Methoden und Strategie zu probieren.

 

Produktempfehlung - Follower Rakete

Lerne die Growth Hacks der Profis und werde selbst zum Influencer. In diesem umfassenden Instagram Kurs erfährst du alle wie du innerhalb kürzester Zeit dein Wachstum vervielfachst und mit Instagram Geld verdienst. Eignet sich auch für Unternehmen und Unternehmer!

 

Growth Hacker

Um beim Thema Growth Hacking auf dem neuesten Stand zu bleiben lohnt es sich den führend Persönlichkeiten in der Branche zu folgen. Diese setzen Trends und teilen meist auch die aktuellen Growth Hacks. Somit bleibt man selbst immer am neuesten Stand bzw. kann von den Tipps & Tricks der Profis profitieren. Hier ist eine Liste der aktuell besten Growth Hacker:

 

Tai Lopez

Tai Lopez ist vermutlich eines der bekanntesten Gesicher aktuell im Online Marketing Bereich. Durch den gewaltigen Social Media Auftritt und dem einigen viralen Videos (siehe oben) ist er einer der wichtigsten Personen im Bereich Growth Hacking. Jedoch muss man bei Tai Lopez die Taktiken selbst erkennen. Meist verrät er sie nicht aber durch beobachten kann man sehr viel von ihm lernen.

 

Sean Ellis

Sean Ellis ist der Vater des Growth Hacking schlechthin und hat schon zahlreichen Brands und vor allem StartUps dabei geholfen schnell und effizient zu wachsen. Er ist mitunter einer der bedeutendsten Influencer im Bereich Growth Hacking mit enorm viel Praxis Erfahrung. Zudem ist der Track Record nicht zu vergleichen und spricht für sich.

 

Gary Vaynerchuck

Vom Wein Kenner zum Social Media Experten. Gary Vaynerchuk hat in den letzten Jahren eine Firma mit neun stelligen Millionen Umsatz namens Vayner Media aufgebaut. Ursprünglich kam er aus dem Wein Business aber schon bald hat er seine digitale soziale Ader entdeckt. Gleichzeitig war er einer der ersten Investoren bei Twitter, Facebook & Snapchat. Im Bereich Social Media Marketing Growth Hacking und Trends erkennen ist Gary vermutlich einer besten aktuell. 

 

Neil Patel

Frag doch den Inder. Neil Patel ist weltweit gesehen einer der besten wenn es darum geht Traffic bzw. Kunden auf eine Website zu bringen. Vor allem im Bereich SEO ist er mittlerweile einer der angesehendsten Experten. Seine eigene Website bekommt über 1. Mio. Aufrufe im Monat und gehört zu den größten Website im Bezug auf Online Marketing und SEO. In seinem Podcast und Blog teilt er ständig seine neuesten Tipps, Tricks und Growth Hacks.

Zusammenfassung

Growth Hacking ist eine effektive aber gleichzeitig riskante Herangehensweise und möglichst schnelles Wachstum mit minimalem Aufwand bzw. Einsatz von ressourcen zu erreichen. Meist greift man zu seltenen, unkonventionelle und teilweise halblegalen Praktiken um die gewünschten Ziele innerhalb kürzester Zeit zu erreichen.

Auf der anderen Seite ist das mit hohem Risiko und keiner Erfolgsgarantie verbunden. Da StartUps meist ohnehin nicht die möglichen Mittel haben um mit herkömmlichen Marketing die Konkurrenz zu schlagen ist es meist einen Versuch wert. Um die Erfolgschancen zu erhöhen sollte man bereits ein gewisses Grundwissen im Marketing Bereich haben die Zielgruppe bzw. den Markt sehr gut kennen.

Unternehmen welche aktiv auf Growth Hacking zurück gegriffen haben um schnellst möglich zu wachsen sind unter anderem:

  • Airbnb
  • Dropbox
  • Hotmail (Microsoft)
  • Instagram
  • Eventbrite

Um Growth Hacking zu lernen sollte man auf jeden Fall die neuesten Marketing Trends verfolgen und von den bisher größten Unternehmen in diesem Bereich lernen.

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Schlagwörter
Clemens

Clemens

Mehr Follower auf Instagram? 📲

Mit diesen 5 Instagram Growth Hacks der Influencer 🚀

Einfach E-Mail eintragen und sofort im Postfach nachsehen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Scroll to Top