Instagram Follower bekommen & Reichweite erhöhen – Anleitung – TOP 5 Tipps

Clemens
21. Januar 2019

Einleitung

Sie wollen mehr Follower auf Instagram bekommen? Dann folgen sie einfach unserer Anleitung denn wir haben die besten Growth Hacks und Wachstumsstrategien für Instagram unter die Lupe genommen, getestet und hier für Sie zusammengefasst.

Überlassen Sie nichts dem Zufall sondern gehen Sie den Aufbau Ihres Instagram Accounts strategisch an. Instagram ist eine Plattform die auf einem schlauen Algorithmus basiert. Wer diesen versteht hat den entscheidenden Vorteil wenn es darum geht mehr Follower aufzubauen und die Reichweite zu erhöhen.

Grundvoraussetzung für mehr Follower

Um auf Instagram erfolgreich sein gibt es ein paar grundsätzlich Dinge die man verstehen sollte. Auf diesen Basics basieren die folgenden Tipps und Schritte um effektiv mehr Reichweite zu bekommen und Follower aufzubauen. Also fangen wir mit den wichtigsten Punkten an:

Der Algorithmus

Instagram besitzt wie jede andere Plattform einen Algorithmus. Facebook, Youtube, Snapchat und andere soziale Netzwerke unterliegen auch einer künstlichen Intelligenz bzw. Algorithmus der entscheidet welche Beiträge wieviel Reichweite bekommen.

Das ist insofern wichtig zu beachten, denn dieser Algorithmus bestimmt über alles was auf Instagram passiert. Wenn wir ihn besser kennen und verstehen können wir schneller wachsten. Aber es kommt auch zu kommt es zu regelmäßigen Updates und der Algorithmus kann sich auch verändern. Deshalb ist es umso wichtiger, dass man ständig up to Date mit dem Algorithmus bleibt.

Zeit

Es gibt mittlerweile viele Menschen die hauptberuflich von Instagram und anderen sozialen Netzwerken leben entsprechend hoch ist die Konkurrenz. Man sollte sich bewusst sein, dass man etwas Zeit in die Sache investieren sollte um wirklich schnell wachsen zu können.

Lediglich einmal in der Woche posten und hoffen, dass sich etwas von alleine bewegt ist unrealistisch. Man sollte sich bewusst sein, dass Instagram und auch andere Plattformen mittlerweile zu echten Berufen geworden sind. Daher sollte man auch etwas Zeit bzw. Ernst in den Tag legen. Je mehr desto besser. Denn je aktiver man ist desto besser denn Instagram belohnt Aktivität.

Durchhaltevermögen

Es ist nicht nur wichtig anfangs Zeit in Instagram zu investieren sondern auch langfristig daran zu arbeiten und sich ständig versuchen zu verbessern. Durchhaltevermögen ist das A & O wenn es Personal Branding bzw. Social Media Marketing geht.

Viele vergessen, dass die größten Instagramer und YouTuber im Schnitt schon tausende Inhalte in Form von Fotos und Videos geteilt haben und das über Jahre hinweg. Genau mit dieser Einstellung sollte man auch an das Ganze herantreten. Auch wenn es mit den richtige Tricks und Tipps etwas schneller geht sollte man sich bewusst sein, dass es ein langfristiger Prozess ist.

Wer jedoch durchhält wird belohnt und kann sich definitiv noch einen großen Instagram Account aufbauen. Es ist sicher nicht zu spät um im Jahr 2019 anzufangen und groß zu werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Anleitung für mehr Follower & Reichweite

Hier die ultimative Schritt für Schritt Anleitung um mehr Follower auf Instagram zu bekommen. Natürlich ist diese nicht in Stein gemeißelt sollte aber so genau wie möglich befolgt werden um die Erfolge zu maximieren und schnellstmöglich zu wachsten.

Die richtige Nische

Im (Online Marketing) ist das festlegen der Positionieren und die Wahl der richtigen Nische mit Abstand der wichtigste Schritt um anfangen zu können. Konkret geht es darum, dass man bestimmt über welches Thema man posten möchte und wen man erreichen möchte.

Je spezifischer desto besser denn es gibt verschiedene Interessensgruppen auf Instagram und Instagram teilt Accounts auch gewissen Gruppen zu. Deshalb ist es wichtig das am Anfang zu definieren und sich folgende Fragen zu stellen:

  • Über was poste ich hauptsächlich?
  • Was will ich erreichen?
  • Wie sieht meine Zielgruppe genau aus?

Diese Fragen muss man für sich selbst beantworten bevor man mit Instagram loslegt. Hier ein paar Beispiele zur Positionierung um das besser zu verstehen.

Fitness > Fitness für Frauen > Bikinifigur erreichen

Fashion > Men’s Fashion > Streetstyle

Food > Gesunde Küche > Vegane Küche

Unterhaltung > Gaming > Fortine Streaming

Man kann natürlich auch noch genauer werden aber man sollte zuerst die Hauptkategorie festlegen und dann in zwei bis drei weiteren Schritten noch Subkategorien festlegen. Dadurch definiert man sein auftreten schon sehr genau. Das ist insofern wichtig, da Instagram wie oben schon erwähnt Accounts gewissen Gruppen zuteilt und diese auch verstärkt diesen Gruppen zeigt.

Man sollte sich egal in welcher Form des Marketings immer auf eine primäre Zielgruppe spezialisieren welche man zuvor festgelegt hat. Das ist die Basis für erfolgreiches Wachstum sowohl online als auch offline.

Content ist King

Nachdem man sich Gedanken über die Positionierung gemacht hat und diese auch festgelegt hat wird es Zeit den richtigen Content zu produzieren. Instagram ist eine sehr visuelle Plattform und deshalb ist es besonders wichtig wert auch hohe Qualität zu legen.

Die Produktion von hochwertigen Content in Form von Fotos und Videos ist mitunter auch einer der aufwändigsten Aufgaben wenn es darum geht einen Instagram aufzubauen. Professionelle Ausrüstung sowie das notwendige Know How sind Standard bei großen Instagramer.

Die Anforderungen sind in den letzten Jahren enorm gestiegen und wir empfehlen von Anfang an wirklich in gutes Equipment zu investieren oder zumindest eine Smartphone der neueren Generation für Fotos und Videos. zu benutzen.

Die richtige Ausrüstung

Um hochwertigen Content erstellen zu können ist entsprechendes Equipment notwendig. Die meisten professioneller Instagramer fotografieren schon mit Vollformat Kameras und ziehen diese den Smartphones vor. Zu Beginn kann man natürlich auch mit einem Smartphone der neueren Generation z.B iPhone X starten. Bei gutem Licht reicht das zu Beginn aus.

Wer jedoch mehr möchte sollte sich gleich eine Systemkamera holen. Wir empfehlen ganz klar die Sony Alpha A6300. Sie ist unglaublich flexibel einsetzbar, klein und die Qualität ist ausgesprochen gut.

Das mag vielleicht übertrieben klingen aber die Standards sind wie gesagt schon so hoch, dass einfach Fotos auf Dauer einfach nicht reichen bzw. man schnell ans Limit kommt. Zudem ist eine einmalige Investition die man tätigen sollte. Die Qualität der Fotos ist letztendlich mitunter entscheidend und Instagram erkennt mit welcher Kamera und in welcher Auflösung die Fotos gemacht worden sind.

Wer noch keine Ahnung von Fotografie hat sollte sich auf jeden Fall ein paar Tutorials auf YouTube ansehen oder einen befreundeten Fotograf fragen. Denn die besten Kamera der Welt nutz nichts wenn man damit nicht umgehen kann. Deshalb sollte man unbedingt lernen zu fotografieren um das beste aus der Kamera rausholen zu können.

Software & Apps

Anschließend geht an die Bearbeitung der Bilder. Hierfür gibt es schon zahlreiche Apps die einem das Leben erleichtern können. Für den Anfang eignet sich Snapseed ausgesprochen gut. Diese App kann gewisse Bereiche des Fotos aufhellen, hilft beim zuschneiden und korrigieren der wichtigsten Parameter wie Kontrast, Sättigung

snapseed

 

Es ist eine hilfreiche und einfach App wenn man zuerst nur dem Smartphone startet und einfache Korrekturen vornehmen möchte. Zudem ist die Software kostenlos und  sehr intuitiv zu bedienen.

Die nächste App die man unbedingt besitzen sollte ist Facetune. Wer auf helle und saubere Fotos steht sollte unbedingt Facetune verwenden, denn diese App hilft aus grau weiß zu machen und verschönert viele Fotos. Vor allem im Beauty und Fashion Bereich wird Facetune sehr gerne und oft verwendet. Zurecht denn diese App ist auch sehr leicht zu bedienen und man erzielt schnell die gewünschten Ergebnisse.

Eine weitere App die viele bereits kennen sollten bzw. müssen ist VSCO. Die mitunter bekannteste Filter App liefert zahlreiche vorgefertige Filterpacks. Manche sind kostenpflichtig aber andere erhält man sogar kostenlos. Es ist die einfachste und schnellest Variante den Instagram Fotos einen gewissen Look zu geben.

Hier ein Beispiel für einen Feed der mittels VSCO erzielt worden ist:

vsco filter

Auch hier kommt man wieder sehr schnell zu guten Ergebnisse. Die App ist vor allem zu Beginn sehr einfach und eignet sich ideal zum starten um den Fotos einen einheitlichen Look zu verpassen.

Das ist besonders wichtig denn es gibt dem ganzen Account ein gewisses Branding. Je einheitlicher desto mehr Wiedererkennungswert hat das gesamte Profil. Man sollte seinen Account wie eine Brand betrachten. Die Brand steht für gewisse, Werte, Inhalte und präsentiert sich auch dementsprechend nach außen hin.

Wer jedoch das Maximum aus seinem Content rausholen möchte sollte sich neben einer guten Kamera auch Lightroom für Fotos zulegen. Mit Lightroom von Adobe kann man die Fotos umfassend bearbeiten und ihnen einen gewissen Look verpassen. Man spricht oft von Lightroom Presets. Diese Presets werden von großen Instagramern und Bloggern oftmals zum Verkauf angeboten. Im Grunde genommen sind das nichts anderes als Voreinstellungen die man beim Öffnen der Presets laden kann. Also Filter für Lightroom um es vereinfacht auszudrücken.

Lightroom ist technisch etwas anspruchsvoller aber wer langfristig mit Instagram Erfolg haben möchte sollte sich definitiv mit der Software auseinander setzen.

Mehrwert

Neben den visuellen Aesthetik sollte der Content natürlich auch in gewissem Maße und der Branche entsprechend einen Mehrwert bieten. Das bedeutet, dass die Leser bzw. Follower einen gewissen Mehrwert aus dem Inhalt des Profils ziehen müssen. Das können beispielsweise praktische Tipps zum Thema Abnehmen, Rezepte oder andere andere nützliche Inhalte sein.

Je größer der Mehrwert desto besser. Immerhin folgt man je selbst auch nur Accounts die im gewissem Maße Mehrwert bieten und einem helfen. Das sollte auch das Ziel des Accounts sein. Man sollte sich ständig überlegen wie man noch wertvollere Inhalte produzieren kann.

Frequenz

Der beste Content nützt nichts wenn man in auf der Festplatte hat oder versteckt. Ziel sollte es sein so regelmäßig wie möglich hochwertigen Content zu veröffentlichen. Dabei gibt es keine fixe Zahl aber mindestens 4 x Woche ist das absolute Minimum um überhaupt Wachstum erzielen zu können.

Instagram lebt von Aktivität. Idealerweise sollte man einmal pro Tag einen Feed Post veröffentlichen und auch in der Story ankündigen. Je aktiver man ist desto mehr pusht Instagram den Account. Natürlich sollte man nicht übertreiben und stets auf die Qualität achten aber Aktivität macht sich bezahlt.

Stories sollten natürlich öfter kommen. Man kann ruhig 5-10 Stories am Tag machen und auch alle paar Tage Live gehen. Instagram belohnt auch diese Art und Aktivität. Wer täglich mehrere Stories veröffentlich hält seine Follower zudem am Laufenden und baut Vertrauen an. Das ist ein psychologisches Prinzip, dass wenn man eine Person nur oft genug sieht diese interessanter wird und man ihr vertrauter wird.

Mehr Reichweite durch Hashtags, Geotags und Markierungen

Es gibt natürlich noch ein paar Tricks und die Reichweite der Feed Posts und Stories zu pushen. Folgende Aspekte sollten unbedingt beachtet werden wenn man seine Reichweite maximieren möchte:

Hashtags bei den Fotos sollten verpflichtend sein. Sie helfen Instagram das Foto besser zu verstehen und erhöhen auch die Wahrscheinlichkeit, dass man in die Explored Page kommt. Das ist besonders hilfreich um in kürzester Zeit viele User erreichen. Doch hier ist Vorsicht geboten. Wer zu viele Hashtags verwendet gilt als Spamy. Idealerweise sollte man 5-15 Hashtags verwenden die das Bild so gut wie möglich beschreiben. Man diese entweder in die Bildbeschreibung packen oder als erstes Kommentar gesammelt darunter posten. Das sieht meistens besser aus. Hier ein Beispiel für relevante Hashtags zum Thema Fitness.

instagram tags

Auch bei Stories sollte man unbedingt eine Hand voll Hashtags benutzen um die Reichweite erhöhen zu können. Man kann diese auch kleiner ziehen sodass man diese fast nicht sieht. Ein kleiner aber praktischer Hack.

Idealerweise wählt man eine Mischung aus großen Hashtags die bereits viel Suchvolumen und Beiträge haben und kleineren. Diese haben zwar ein geringeres Volumen, dafür ist Konkurrenz geringer und man kommt leichter in die Explored Page. Das ist letztendlich das Ziel eines jeden Posts.

Geotags sind sowohl bei Stories als auch Feedposts unglaublich wichtig. Somit hat man die Möglichkeit in die lokale Explore Page zu kommen und unter die Posts unter dem jeweiligen Ort zu kommen. Geotags sollten aber immer der Wahrheit entsprechen, denn Instagram erkennt ganz genau wo du bist. Deshalb immer nur den Ort angeben an dem du dich aktuelle befindest. Nachträglich gepostete Fotos vom Urlaub mit dem dazugehörigen Ort können auch schlechter gerankt werden, da man sich ja nicht mehr an dem Ort befindet. Deshalb immer aktuelle Geotags verwenden. Auch in den Stories.

Markierungen können ausgesprochen nervig aber unglaublich effektiv sein. Man kann bei jedem Post oder Story andere Accounts und User markieren. Intuitiv macht man das selbstverständlich nur wenn die jeweilige Person auch auf dem Foto oder Video zu sehen ist. Aber man kann auch größere Influencer denen man schon länger folgt und auch aus der selben Branche sind auf den Fotos markieren. Dadurch werden diese auf den jeweiligen Account aufmerksam und die Wahrscheinlichkeit, dass diese mit dem Post interagieren oder sogar folgen steigt. Natürlich sollte man das nicht übertreiben und nur in Maßen betreiben. Immer möchte man ja diese Personen nicht nerven.

Instagram Markierungen

Dieses Foto ist ein sehr gutes Beispiel für die Verwendung der richtigen Tags und Markieren. Der Geotag wurde so gewählt, dass das er zum Aufnahmeort passt. Nämlich Hollywood. Zudem wurde viele Travel Pages und Travel Influencer markiert. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit auf Engagement und womöglich sogar Shoutouts dieser Seiten. Zusätzlich wurden in die Kommentare noch ein paar sehr gute Hashtags platziert die dem Bild zu zusätzlicher Reichweite verholfen.

Torben Platzer ist ohnehin ein sehr gutes Beispiel wie man einen Instagram Account effektiv und in so kurzer Zeit wie möglich aufbaut. Er ist mittlerweile schon bei knapp 80K Follower und das Engagement auf die einzelnen Posts ist unglaublich hoch. Teilweise bei bis z 10%.

Biografie

Neben dem Feed und dem täglichen Content ist die Biografie auch unglaublich wichtig. Sie gibt Aufschluss über den Account, die Person die dahinter steckt und macht neugierig. Im Endeffekt genau so wie eine gute Überschritt auch sein sollte.

Hier ein Beispiel der österreichischen Fitness Influencerin Anna Engelschall.. Sie hat eine sehr treffende Instagram Beschreibung und man weiß sofort um was es geht.

Zusätzlich kann man die Story Highlights nutzen um nennenswerte Events und Ereignisse hervorzuheben wie beispielsweise Rezepte oder Reiseort die man besucht hat. Das macht das ganze Profil noch wesentlich attraktiver.

Let’s Socialize

Instagram ist ein soziales Netzwerk und je sozialer wir sind desto mehr bekommen wir auch wieder zurück. Konkret heißt das je aktiver wir mit anderen Usern interagieren desto wahrscheinlicher ist es, dass wir auch etwas dafür zurück bekommen.

Natürlich soll das auf eine ehrliche und authentische Art passieren. Immerhin wollen wir ja auch ehrliches Engagement auf unseren Posts.

Neue Follower bekommen

Am besten man sucht aktiv nach Influencern oder anderen Usern aus der selben Branche bzw. Nische, folgt denen und beginnt zu interagieren. Interagieren heißt liken, kommentieren und folgen. Wenn man das lange genug auf authentische Weise macht wird man entsprechend auch Feedback zurück bekommen. Das ist auch wieder ein psychologischer Trick und nennt sich Law Of Reciprocity – das Gesetz der Wechselwirkung.

Aktuelle Follower behalten

Zudem sollten man stets auf die Follower eingehen die man bereits hat. Indem man aktiv Fragen in der Story oder in den Posts stellt man kann diese zum interagieren motivieren bzw. auffordern. Aus Sicht eines Followers fühlt man sich viel mehr in den Account eingebunden und entwickelt auch mehr Interesse für denjenigen der mit Ihnen interagiert.

Sobald man Kommentare bekommt sollte man auch auf diese eingehen. Idealerweise liken und beantworten.

Produktempfehlung - Gramarketer

Um noch mehr Wachstum aus unseren Instagram Accounts zu holen automatisieren wir viele Prozesse wie das Posten und Feedaufbau. Auch Engagements wie Likes, Kommentare und Story Views lassen wir automatisch von Ingramer durchführen.

Es ist aktuell die beste Instagram Marketing Software am Markt.

Extra Tipps & Hacks

Es gibt noch ein paar extra Tipps und Tricks die man anwenden kann um auf Instagram schnell zu neuen Followern zu kommen. Hier die besten zusätzlichen Methoden im Überblick.

Engagement Groups

Wenn man bereits mit mehreren Influencern aus der selben Nische befreundet ist lohnt es sich eine Engagement Gruppe aufzubauen. Engagement ist letztendlich einer der wichtigsten Faktoren wenn es um den Algorithmus geht. Instagram misst wieviel Engagement wir innerhalb der ersten 30 Minuten bekommen und entscheidet dann, ob der Post wirklich gut ist oder nicht.

Somit macht es Sinn sich mit anderen zusammen zu schließen und eine Engagement Gruppe zu gründen (idealerweise auf Telegram) und sich gegenseitig über neue Postings zu informieren, sodass man gleich interagieren kann (like, comment & save). Das pusht das Foto in den Rankings enorm.

Je mehr Follower die anderen Accounts der Engagement Gruppe haben mehr profititert man davon. Bei richtig großen Influencern spricht man auch von Power Likes.

Paid Shoutouts

Eine weitere Methode um seine Reichweite zu erhöhen und neue Follower zu gewinnen ist das kaufen von Shoutouts. Es gibt große Themed Pages zu den unterschiedlichsten Themen. Diese kann man nutzen um sich entsprechende Shoutouts zu kaufen.

Aber Vorsicht: Manche verlangen zu viel Geld dafür und man bekommt nur Fake Likes bzw. Fake Traffic.

Photo vs. Video

Aktuell ist es so, dass Videos etwas besser performen als Fotos. Somit macht es Sinn vermehrt Videos zu posten. Der Grund ist ganz einfach. Je länger jemand auf unseren Beitrag sieht desto relevanter ist dieser für Instagram. Watch Time ist genaus wie bei YouTube in wichtiger Faktor um auf schnell besser zu ranken.

Slideshow Posts

Dieser Aspekt für uns zum nächsten Punkt und das sind Slideshow Posts. Auch sie bringen den User dazu mehr Zeit auf unserem Posting zu verbringen und erhöhen die Watch Time signifikant. Somit stuft Instagram unserer Inhalte wieder relevanter ein und wir ranken mit unseren Beiträgen besser.

Zudem kann man längere Inhalte wie Tutorials oder Rezepte perfekt mittels Slideshow Videos posten. Man hat kann somit ein 4 Minütiges Video auf jeweils 4 Posts runter splitten.

Bei einem Workout Video kann man dann zum Beispiel die besten Übungen für einen Six Pack in einem Post einbinden. Das ist nicht nur praktisch sondern auch sehr vorteilhaft für den User.

Instagram Influencer Secrets

Erfahre die Geheimnisse der Instagram Influencer, wie du deine Reichweite & Follower erhöhst und daraus ein profitables Business aufbaust. Kostenlose Schritt für Schritt Anleitung.

Zusammenfassung

Wer auf Instagram wachsen möchte sollte sich das wirklich als ernsthaftes Ziel setzen und bereit sein jeden Tag Zeit in seinen Account zu investieren. Die Konkurrenz ist groß und für manche ist Instagram allein schon ein Hauptberuf geworden.

Zudem sollte man sich intensiv mit neuen Trends und Updates befassen. Das gilt auch für den Algorithmus. Instagram ändert sich ständig und man sollte mit der Zeit gehen wenn man erfolgreich sein möchte.

Bevor man sich dann entschlossen hat loszulegen sollte man sich nochmal grundlegende Gedanken zum Auftritt und der Positionierung machen. Diese sollte gut gewählt und durchdacht werden.

Anschließend gilt es geduldig, hochwertigen Content über einen längeren Zeitraum zu teilen und ständig mit anderen Leuten in interagieren. Je aktiver man auf Instagram ist desto besser. Das bedeutet mehrmals pro Woche Fotos zu posten, täglich Stories zu machen und auch jeden Tag mit anderen interagieren oder wie man auf Neudeutsch sagt „engagen“.

Dann ist es nur mehr eine Frage der Zeit bis man wächst. Anfangs wird es wahrscheinlich etwas langsamer sein als man sich es vorstellt. Aber niemand ist von heute auf morgen zum Instagram Star geworden.

Instagram Follower Bekommen Reichweite Erhöhen
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Schlagwörter
Clemens

Clemens

Mehr Follower & Reichweite auf Instagram? 📲 🚀

Wir verraten dir per Mail (weil geheim) die TOP Secrets der Influencer & Instagram Stars für mehr Wachstum auf IG.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Scroll to Top
instagram hacks

7 Instagram Secrets

Erhalte kostenlos die 7 geheimen Tipps, Tricks und Strategien erfolgreicher Instagram Influencer und erhöhe dein Wachstum um 300%.

 

logoicon-gramarketer

Gramarketer  – Das #1 Instagram Marketing Tool  ist da! 

Post scheduling - massviewing - auto like / comment / follow - analytics - uvm