Online Marketing Trends 2019

Clemens
9. Februar 2019

Einleitung

Online Marketing ist mittlerweile in aller Munde und wird im Zuge der Digitalisierung immer wichtiger. Viele Unternehmen wissen bereits, dass es Zeit wird ihr Marketing zu digitalisieren und online zu gehen.

Die Möglichkeiten dabei sind grenzenlos und entsprechend groß ist die Unsicherheit bei vielen Unternehmen. Worauf sollte man setzen bzw. was mach aktuell und in Zukunft a meisten Sinn. Der mitunter wichtigste Punkt im (Online) Marketing ist mitunter Timing. Wenn man es schafft Trends früh zu erkennen hat man den entscheidenden Vorteil.

In diesem Artikel erfahren Sie alles zum Thema Online Marketing im Jahr 2019 und die Trends die uns in naher Zukunft erwarten werden. Damit auch Sie die Digitalisierung meistern und von Online Marketing profitieren.

Social Media Marketing Trends

Fangen wir mit Social Media Marketing an, da es in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen hat. Es ist eine der wichtigsten Trends aktuell und wird auch in Zukunft immer wichtiger werden. Soziale Netzwerke sind schon lang keine Spaßplattformen mehr die man in seiner Freizeit nutzt. Facebook, Instagram und Co. gehören mittlerweile zu den weltweit größten Werbeplattformen. Ein Großteil der Milliardenumsätze dieser Firmen fällt auf Werbung zurück.

Entdecken Sie Ihre soziale Ader und nutzen Sie Social Media als potentes Marketing Tool um mehr Kunden zu gewinne. Spätestens jetzt müssen Sie darauf aufmerksam werden! Hier die wichtigsten Punkte im Bezug auf Social Media Marketing im Überblick.

Facebook

Facebook ist mittlerweile der älteste Hase was den Social Media Stall betrifft. Auch wenn der Hype um Facebook nicht mehr so groß ist wie er einmal war ist es immer noch die größte Plattform von allen. Mit über 2 Mrd. Nutzern deckt Facebook eine unglaubliche große Zielgruppe ab. Somit kann man mit Facebook nahezu jede Zielgruppe erreichen.

Ads Over Organic Growth

Die organische Reichweite von Facebook hat in den letzten Jahren so stark abgenommen, dass die Plattform diesbezüglich ausgesprochen uninteressant geworden ist. Wenn man nicht gerade ein extrem kontroverse oder virale Inhalte teilt erreicht nur man einen Bruchteil seiner Follower. Infolgedessen ist organisches Marketing auf Facebook vergleichsweise in den meisten Fällen nicht rentabel.

Auf der anderen Seite sind die Werbekosten so gering wie kaum woanders. Paid Advertising mittels Facebook ist einer der rentabelsten Online Marketing Tools die ist aktuell gibt. Vor allem im deutschsprachigen Raum sind die CPMs vergleichsweise äußerst gering. Mit nur wenigen Euros kann man Tausende Menschen erreichen und das mit sehr genauem Targeting (Zielgruppe kann sehr genau ausgewählt werden).

So schlecht Facebook im organischen Marketing ist so gut ist es wiederum wenn es um Paid Advertising geht. Die Zahl der Facebook Business User steigt enorm an und infolgedessen auch die Werbekosten. Deshalb nutzen Sie Facebook Paid Marketing JETZT bevor es in ein paar Jahren übersättigt ist und die Preise angestiegen sind.

Facebook Video Ads

TIPP: Videos Ads performen in der Regel besser, da diese noch geringere CPMs haben als lange Textbeiträge mit Fotos. Zudem lassen sich sehr gut Lookalike Audiences basierend auf der View Time generieren. Kurzum Video ist in fast allen Fällen besser als Foto.

Gruppen

Facebook Gruppen sind ein noch relativ unbekanntes Tool wenn es um Facebook Marketing geht. Doch das Potential kann enorm groß sein. Natürlich ist das auch stark abhängig von der Zielgruppe aber Facebook Gruppen sind die neuen Foren. Durch Gruppen lassen sich Interessengruppen sammeln und zum Austausch gewisser Inhalte motivieren. Somit kann man kostenlos seine Reichweite aufbauen und das auf konzentrierte und gezielte Art und Weise.

Beispielsweise kann man als Supplement Hersteller eine Facebook Gruppe rund um das Thema Gesundheit und Fitness aufbauen. Anfangs sollte man dabei selbst aktiv sein um ein gewisses Momentum aufzubauen. Doch noch einiger Zeit kann eine Gruppe zum Selbstläufer werden und man muss nur noch wenig Zeit investieren um die Interaktion aufrecht zu erhalten. Hier ein Beispiel aus einer Online Marketing Gruppe.

Facebook Gruppen Marketing

Der Gründer hat die Gruppe vor wenigen Monaten erstellt und aktiv betreut. Mittlerweile ist die Anzahl der Gruppenmitglieder so groß, dass diese von allein für die Inhalte und Interaktion sorgen. Gleichzeitig wächst die Gruppe weiter und der Kundenpool wird immer größer. Sinn dahinter ist es den Gruppenmitgliedern einen Mehrwert zu geben und dadurch das Interesse hoch zu halten (z.B durch Gratis Tipps, Tricks etc…).

Neben Paid Ads sollte man auch auf Gruppen setzen wenn man im Jahr 2019 und weiterer Zukunft erfolgreich mit Facebook werben möchte.

Instagram

Instagram ist mitunter das aktivste Medium wenn es um soziale Netzwerke geht. Die Plattform besitzt mittlerweile über 1 Mrd. Nutzer und die meisten davon sind täglich aktiv. Das macht Instagram besonders interessant und zum aktuellen Hot Spot wenn es um Social Media Trends geht. Die Plattform bietet einige Vorteile von denen man aktuell noch sehr gut profitieren kann.

Organisches Wachstum ist auf Instagram aktuell noch sehr gut möglich und mit der richtigen Technik sogar äußerst effektiv. Mit den richtigen Inhalten sowie etwas technischem Verständnis kann man ohne Werbebudget auf Instagram Reichweite gewinnen und wachsen. Die genaue Vorgehensweise würde definitiv den Rahmen des Artikels sprengen und haben wir auch schon in einem anderen Beitrag erläutert. Auch wenn das organisch Wachstum mehr Zeit in Anspruch nimmt sollte man es definitiv nutzen und zusätzlich zu Paid Ads verwenden.

Paid Ads werden auf Instagram auch über den Facebook Business Manager geregelt. Diese sind mehr oder weniger der kleine Bruder von Facebook Ads haben aber auch enormes Potential. Vor allem durch die verschiedenen Formate wie z.B Feed und Story Ads kann man auf unterschiedliche Art und Weise werben. Wobei man beachten muss, dass die Zielgruppe auf Instagram wesentlich konzentrierter ist.

Auch auf Instagram performen Video Ads im Schnitt besser als statische Fotos. Zudem sind diese wesentlich günstiger. Am günstigsten sind Instagram Story Ads. Der CPM liegt je nach Zielgruppe auch im deutschsprachigen Raum teilweise noch um 1€. Das ist unglaublich wenn man bedenkt mit wie wenig Budget man so viele Menschen erreichen kann.

Influencer Marketing ist das mitunter einer der effektivsten Methoden um innerhalb kürzester Zeit eine Brand aufzubauen. Wer das nötige Budget oder Verhandlungsgeschick mitbringt kann die Follower von Influencern auf Instagram nutzen und relativ schnell sehr viele Leute erreiche. Auch Influencer Marketing auf Instagram ist keine absolute Neuheit aber momentan unglaublich lukrativ. Deshalb unbedingt nutzen!

Instagram Influencer Marketing

Das Paradebeispiel schlechthin ist definitiv Daniel Wellington. Die schlichte Uhrenfirma aus Schweden war eines der ersten Unternehmen welches in großem Stil auf Influencer Marketing gesetzt hat. Das Ergebnis spricht für sich. Über 200 Millionen Euro Umsatz und Millionen von Follower auf den Instagram. In Kombination mit Paid Ads (primär Facebook und Instagram) konnte das Unternehmen seit Gründung nahezu exponentielles Wachstum hinlegen.

Anmerkung: Influencer Marketing eignet sich schon lange nicht mehr nur für Produkte sondern auch sehr wohl auch für Dienstleistungen unterschiedlichster Art eingesetzt werden. Vor allem Friseure, Zahnärzte, Fitness Studios usw. setzen mittlerweile schon auf Influencer und haben großen Erfolg damit.

YouTube

YouTube wird von vielen Unternehmen immer noch vernachlässigt wodurch die Plattform mitunter das höchste Potential birgt. Viele denken bei YouTuber immer noch an Katzenvideos oder andere seichte Inhalte. Die größte Videoplattform der Welt ist jedoch mittlerweile das Fernsehen 2.0 und vor allem jüngere Generationen sehen sich lieber YouTube Videos an anstatt vor dem Fernseher zu sitzen.

Dabei geht es aber auch schon lange nicht mehr nur um Unterhaltung sondern auch um Bildung, Wissenschaft und Technik. Somit können auch sehr hochwertige und seriöse Inhalte bestens über YouTube vermarktet. Die meisten Unternehmen sind sich dessen nicht bewusst und haben deshalb nicht mal einen YouTube Channel. Zum Glück gehören Sie nicht dazu (hoffentlich).

Denn YouTube ist unglaublich mächtig wenn es darum geht ein Unternehmen Online zu vermarkten. Die Plattform wird immer beliebter und Video Content wird immer wichtiger.

Organisches Wachstum – Durch gezieltes Content Marketing mittels hochwertigen bzw. wertvollen Inhalten lässt sich auf YouTube sehr gut organisches Wachstum erzielen. Ein paar Brands haben das schon ausgesprochen gut in den letzten Monaten umgesetzt und gewinnen mittlerweile einen Großteil der Kunden durch YouTube Videos. Ohne Werbeausgaben. Hier ein Beispiel der SEO Software Firma Ahrefs welche durch fast tägliche hilfreiche Videos zum Thema SEO immer mehr Abonnenten und Kunden gewinnt.

YouTube Marketing

Die Nutzer schätzen dies so sehr, dass man häufig in den Kommentaren Dinge liest wie: „Früher war ich Nutzer von SEM Rush (Konkurrenz Software) doch durch die zahlreiche hilfreichen Videos und Tutorials auf YouTube welche kostenlos zur Verfügung stehen habe ich mich entschlossen zu Ahrefs zu wechseln. Euer Unternehmen bietet einfach viel mehr Mehrwert und kümmert sich um geht auf seine Nutzer ein.“

Dieses Statement spricht für sich. Auch wir haben zu Ahrefs gewechselt und das aus gutem Grund.

Twitch

Jetzt wird es spannend, denn diese Plattform wird bislang nur von einer Zielgruppe genutzt, den Gamern. Doch die Plattform wächst so rasant, dass sie nicht mehr aufzuhalten ist. Live Streaming in Kombination mit Social Media sind die Trends schlechthin und genau das kombiniert Twitch. Hier ein paar Zahlen um das Wachstum verständlicher zu machen.

Twitch Wachstum
Die besten Twitch Streamer verdienen in Kombination mit YouTuber schon monatlich sechsstellige Beträge und erreichen hundertausende User über die Plattform. Auch für Unternehmen aus dem Tech & Gaming Bereich kann Twitch (und auch andere Streaming Plattformen) interessant sein.Personal Branding

Einer der größten Trends was Online Marketing im Allgemeinen betrifft ist definitiv Personal Branding. Der Aufbau einer Brand rund um die eigene Person ist mitunter einer der effektivsten Techniken um seine Reichweite zu steigern und Kunden zu gewinnen. Die Hintergründe sowie den strategischen Aufbau haben wir schon in einem separaten Artikel umfassend erläutert.

Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen, das Personal Branding mitunter deshalb so gut funktioniert weil man die Vorteile eines Unternehmens und die einer Privatperson kombiniert. Unternehmen haben eine gewisse Autorität und strahlen Seriosität aus. Menschen sind hingegen viel nahbarer und vertrauenswürdiger. Durch Personal Branding baut man eine sehr enge Beziehung zu seinen Kunden auf und hat genießt gleichzeitig hohes Ansehen.

Durch die sozialen Netzwerke sowie Blogs & Podcasts lassen sich Personal Brands am besten aufbauen. Hierfür gibt es bereits einige bekannte Beispiele. Im Bereich Online Marketing sind Namen wie Tai Lopez, Gary Vaynerchuk and Grant Cardone mitunter die größten. Dan Lok ein weiterer kanadischer Unternehmer konnte in den Monaten ein unglaublich starkes Wachstum verzeichnen und wird auch bald zu den größten in dem Bereich gehören.

Durch gezieltes Verschmelzen von Privatperson und Unternehmer sowie der Nutzung gewisser digitalen Plattformen lassen sich Personal Brands sehr gut aufbauen.

Unternehmer aller Art aber insbesondere Dienstleister und Consulting Unternehmer sollten die Möglichkeiten die sich durch Personal Branding ergeben nutzen. Konkret wird hier eine Person (meistens der CEO oder Gründer) in den Vordergrund stellvertretend für das Unternehmen gestellt.

SEO Trends

SEO ist nicht tot! Viele meinen, dass durch Social Media und Content Plattformen wie YouTube sowie Podcasts das klassische Bloggen nicht mehr funktioniert. Das stimmt definitiv nicht. Die Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen ist der beste Beweis dafür. Aber es lässt sich auch in Zahlen belegen. Ein Großteil der Suchanfragen werden logischerweise noch immer über Google gestellt. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern.

Deshalb eignen sich Magazine und Blogs noch immer bestens wenn es um Content Marketing geht. Hier die wichtigsten SEO Trends im Überblick. Natürlich gibt es noch mehr und wir haben einen extra langen Artikel für SEO 2019 verfasst. Für all jene die sich besser auskennen und mehr Interesse haben.

Voice Search

Voice ist wie unten noch näher erläutert wird mitunter einer der wichtigsten Änderungen im Online Marketing. Auch SEO ist von Audio Inhalten betroffen. Zwar wirkt sich Voice Search, da des noch relativ ist, noch nicht so stark auf die Rankings aus aber wird immer wichtiger. Vor allem in Zukunft werden Inhalte die sich leichter über Voice Search finden lassen auch von Google gepusht. Logisch denn Google arbeitet im Interesse von User.

Klare Strukturen mithilfe von Absätzen und Unterüberschriften sind deshalb besonders wichtig um die Auffindbarkeit bei Voice Searches zu erhöhen. Dieser Faktor wird vor allem in den nächsten Jahren besonders entscheidend sein. All jene die schon jetzt darauf achten werden entsprechend in Zukunft profitieren.

Fotos, Videos & Grafiken

SEO lebt von Inhalten. Dieser sollten sich nicht wie früher nur auf textliche Inhalte beschränken. Visuelle Inhalte in Form von Fotos, Videos und Grafiken werden immer wichtiger und sind auch ein entscheidender Ranking Faktor. Der Grund dahinter ist auch hier wieder logisch. Google möchte die optimale User Experience. Lange Texte sind nicht angenehm. Grafiken und andere visuelle Inhalte lockern die Beiträge auf und erhöhen zudem die Verständnis für den User. Somit steigt die UX (User Experience).

Wichtig ist definitiv hier auf Qualität zu achten und nicht wahllos Bilder implementieren. Hingegen können gezielt genutzte Fotos, Grafiken Videos etc. das Ranking signifikant verbessern. Idealerweise kombinieren Sie Inhalte wie YouTube Videos und Podcasts und binden diese in den Artikel ein!

Mobile First

Dieser Trend ist offensichtlich und hat mittlerweile oberste Priorität. Google testet alle Seiten zu erst auf die mobile Darstellbarkeit. Somit muss das Webdesign auf allen mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets perfekt darstellbar und 100% Responsive sein. Das liegt daran, dass mittlerweile über 50% der Suchanfragen über mobile Geräte gestellt werden und die Zahlen tendenziell steigen. Dementsprechend hoch sind auch die Ansprüche von Google was die Darstellung auf Mobilgeräten betrifft.

Websites und Online Shops sollten Mobil wie Desktop problemlos angezeigt und dargestellt werden. Probleme in dieser Hinsicht wirken sich negativ auf das Ranking aus. Dieser Faktor wird immer wichtiger und spätestens JETZT sollten alle etwaigen Fehler behoben werden.

Podcasts

Audio is the future. Das hat Gary Vaynerchuk erst kürzlich gesagt als er über die Zukunft der digitalen Medien bzw. Nutzung digitaler Technologie gesprochen hat. Damit wird er wahrscheinlich Recht behalten denn die Nutzung vieler Geräte findet immer mehr über Sprachsteuerung statt. Die Trends gehen ganz klar in Richtung Voice.

Nicht umsonst erfreuen sich Podcasts immer größer werdender Beliebtheit. Das ist mitunter nur ein Medium welches ganz stark vom Voice Trend profitiert. Auch Sprachgesteuerte Apps wie Siri sowie Google Suchanfragen erfolgen immer häufiger über die Sprachsteuerung.

Podcasts werden meist im Zuge des Personal Brandings genutzt können aber genauso von Unternehmen als effektives Marketing Tool genutzt werden. Im Vordergrund steht im Endeffekt die Inhalte welche dem Zuhörer einen gewissen Mehrwert bringen sollten. Beispielsweise kann eine Supplements Firma einen „Health and Fitness Podcast“ führen und den Zuhörern wertvolle Inhalte zu gewissen Nahrungsmittel bzw. Trainingstechniken vermitteln. Das steigert die Brand Awareness, Authority, Trust und letztendlich darausfolgend auch die Verkäufe.

Podcasts sind mitunter einer der beliebtesten Formen des Content Marketing die is aktuell gibt. Sie eignen sich für nahezu jedes Unternehmen und können eine wichtige Rolle in der Content Marketing Strategie eines Unternehmens ausmachen.

Live Streams

Wir leben in einer unglaublich schnelllebigen. So schnelllebig, dass Content der nur wenige Tage alt ist nur mehr halb so relevant ist, zumindest meistens. Natürlich gibt es gewisse Evergreen Themen, welche auch wir in unserem Magazin behandeln, aber je aktueller der Content desto besser. Live Streams auf Plattformen wie Twitch aber auch die Live Funktion auf Facebook, Instagram, YouTube und Co. wird immer wichtiger.

Live Streams erzeugen zudem ein Gefühl der Nähe und sind wesentlich emotionaler als alte Inhalte. Der Grund dafür ist ganz einfach – es gibt keine Schnitte, Tricks oder Perfektion. Die Nähe und Authentizität ist nirgends höher als bei Live Streams. Diese müssen sollen auch nicht perfekt sein. Deshalb sind die ja auch Live Streams und keine vorgeschnittenen Shows.

Das ist mitunter ein Grund weshalb das herkömmliche Fernsehen bzw. Serien immer unbeliebter werden. Diese sind einfach zu sehr geskriptet und es fehlt ihnen jegliche Spontanität. Professionalität hat auch seine Grenzen und ist nicht immer zielführend. Deshalb mehr Live, mehr Emotionen und Spannung.

Content Marketing

Einer Großteil der oben genannten Punkte steht direkt oder indirekt im Zusammenhang mit Content Marketing. Dieser Aspekt wird auch immer wichtiger und der Satz „Content ist King“ gewinnt aber immer mehr an Bedeutung. Unternehmen und Brands leben von Inhalten, denn Inhalte erzeugen Präsenz, geben Informationen und unterhalten.

Content Marketing in digitaler Form wird deshalb einer der entscheidenden Faktoren sein. Unternehmen die sich ausschließlich auf Paid Ads verlassen und sich zu Schade sind in organische Inhalte zu investieren werden früher oder später überholt werden. Inhalte sind mitunter das Erfolgsgeheimnis von einer Vielzahl an StartUps die über Social Media, Blogs oder Podcasts groß geworden sind. Sie wissen wie wichtig hochwertiger Content ist und dass dieser die besten Ads outperformenen kann. Natürlich ist nicht eines besser als das andere. Vielmehr ist Kombination aus konventionellen Paid Ads und organischem Content Marketing unglaublich mächtig.

Natürlich ist Content Marketing extrem aufwendig und kann auch kurzfristig zu Enttäuschung führen. Aber langfristig wird sich hochqualitativer Content immer durchsetzen und gewinnen. Deshalb ist Durchhaltevermögen mitunter entscheidend wenn es um Content Marketing geht.

Messenger Marketing

Ein Punkt der natürlich nicht fehlen darf ist Messenger Marketing. Auch wenn E-Mail Marketing noch immer funktioniert sind die Open und Conversion Rates bei Messengern viel höher als vergleichsweise klassischen E-Mails. Deshalb lohnen sich Messenger OptIns bei Website aller Art schon nach kurzer Zeit.

Diese sollte aber so natürlich wie möglich und bestenfalls mit Gegenwert implementiert werden. Hier ein gutes Beispiel von Mobile Monkey:

Messenger Marketing Mobile Monkey

Sie nutzen den Support Chat gleichzeitig als E-Mail OptIn und konnten dadurch enormes Wachstum innerhalb weniger Wochen verzeichnen. Die Kontaktliste stieg dadurch signifikant an und kann diese später für Werbekampagnen nutzen.

WhatsApp

Noch besser ist WhatsApp Marketing. Denn die Open Rate bei WhatsApp Nachrichten liegt über 90% und das auch bei Nachrichten von Firmen. Wenn man also geschickt ist kann man den Kunden davon überzeugen seine Telefon Nummer freiwillig einzugeben. Anschließend bekommt er Informationen (Order Updates etc.) zug gesendet.

Später kann man auch hier wieder den Kontakt für sein eignen Marketing und die Bewerbung von Produkten oder Dienstleistungen nutzen.

Zusammenfassung

Online Marketing ist gefragter denn je und die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Das wichtigste ist aber immer zeitgemäß zu sein und Trends früh genau zu erkennen. Denn wer Trends fürh erkennt kann diese für sich nutzen bevor der Markt wieder überfüllt ist. Diesen Vorteil sollte man stets für sich nutzen ist aber insbesondere im Online Marketing von entscheidender Bedeutung.

Die Online Marketing Trends für das Jahr 2019 und auch noch die kommenden Jahre sind relativ eindeutig. Social Media Marketing sowohl Paid als auch Organic gehören mitunter zu den wichtigsten Aspekten die man kennen und umsetzen sollten. Facebook, Instagram und YouTuber liegen dabei absolut im Trend. Sofern man weiß wie man diese am besten nutzt.

Darüber hinaus spielt Voice noch eine große Rolle. Podcasts und andere Voice lastige Medien werden auch in den nächsten Jahren immer wichtiger und sind von großer Bedeutung. Deshalb ab hinters Mikrofon und den eignen Podcast starten.

Letztendlich wird die Zeit in der wir leben immer schnelllebiger und alter Content wird immer uninteressant weshalb Live Streams auf Twitch und anderen Plattformen absolut boomen. Vor allem im Gaming und Tech Bereich erfreuen sich Live Streams schon größter Beliebtheit. Aber egal welches Produkt oder Dienstleistung sie verkaufen, Live Updates werden immer wichtiger.

Für manche Unternehmen bzw. Unternehmer lohnt sich vor allem die Nutzung der genannten Tools nicht nur für das Unternehmen sondern auch den Aufbau einer Personal Branding. Personal Branding liegt absolut im Trend und es gibt schon die Case Studies in denen Personen Millionen schwere Unternehmen aus sich gemacht haben.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Clemens

Clemens

Werde jetzt zum SEO Pro mit der Marketing Bible

Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.