Shopify Dropshipping: Ultimative Anleitung von A-Z im Jahr 2019

Einleitung

Dropshipping mit Shopify ist eines der beliebtesten Geschäftsmodell die es aktuell im Online Marketing gibt. Vor allem in den USA boomt das Geschäft schon seit einigen Jahren und auf YouTube finden sich zahlreiche Gurus welche durch das Business Model selbst reich geworden sind. Doch wie funktioniert Dropshipping mit Shopify genau und was muss man dabei beachten um erfolgreich zu sein?

In diesem umfassenden Artikel erklären wir einerseits was Shopify Dropshipping ist und wie man Schritt für Schritt damit erfolgreich wird. Zudem werfen wir ein Licht auf gewisse Aspekte die oftmals vernachlässigt werden aber insbesondere im EU Raum aber vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz besonders wichtig sind.

Was ist Shopify Dropshipping?

Shopify Dropshipping ist nichts anderes als das Geschäftsmodell Streckengeschäft welches man über das Shop Baukastensystem Shopify abwickelt. In der Praxis ist man somit lediglich Shopbetreiber (mit Shopify) und kümmert sich lediglich um das Marketing und die Bezahlprozesse. Die Herstellung und den Versand der Produkte übernimmt ein anderes Unternehmen. Shopify ist insofern die erste Wahl, da es die Erstellung des Online Shops unheimlich einfach macht und es zahlreiche praktische Plugins wie Dropified (unsere #1 Empfehlung) gibt welche eine direkte Schnittstelle zu Aliexpress sind. Somit lässt sich ein Dropshipping Business mit Aliexpress innerhalb weniger Minuten aufsetzen.

Anleitung von A-Z

Um mit Shopify Dropshipping erfolgreich zu sein sollte man einen gezielten Plan verfolgen. Eine geplante und durchdachte Vorgehensweise ist genauso wie bei jedem anderen Business Model notwendig. Hier ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Schritte die getätigt werden müssen um ans Ziel zu kommen und profitabel zu dropshippen.

Marktanalyse / Recherche

Bevor man den ersten Euro in die Hand nimmt sollte man auf jeden Fall eine umfassende Marktanalyse betreiben. Diese Vorarbeit wird meist belächelt ist aber mitunter der wichtigste Aspekt wenn man mit erfolgreich Produkte oder Dienstleistungen im Internet verkaufen möchte. Konkret sollte man sich Gedanken über gewisse Trends, Angebot, Nachfrage, Konkurrenz und daraus entstehende potentielle Marktlücken machen. 

Hierfür gibt es einige praktische Tool ums herauszufinden welche Märkte aktuell besonders stark sind bzw. welche Produkte sich aktuell sehr gut verkaufen. Zu den besten gehören definitiv Google Trends, Ubersuggest, AHREFs, Jungle Scout (Amazon). Diese Tools liefern wichtige Daten über Suchvolumen, Umsätze sowie zahlreiche weitere nützliche Metriken.

Genauso wie bei einem „echten“ Unternehmen sollte man also einen fundierten Business Plan schreiben. Dieser beinhaltet natürlich auch die Marktanalyse und Produktrecherche.

Store Erstellen

Sobald man weiß in welchen Markt man sich positionieren möchte sollte man eine entsprechende Domain kaufen und einen Shop erstellen. Dafür eignet sich aktuell Shopify am besten. Das liegt daran, dass Shopify unglaublich einfach zu bedienen ist und gleichzeitig viele Plugins, Apps und Integrationsmöglichkeiten bietet welche Dropshipping erleichtern. 

Zudem ist die Auswahl an professionellen Themes relativ groß, sodass man einfach per Mausklick fertige Stores importieren und anpassen kann. Auch der Domainkauf kann über Shopify abgewickelt werden. Wir empfehlen jedoch GoDaddy oder Siteground.  Somit kann man innerhalb weniger Minuten einen funktionsfähigen Shop aufsetzen.

Für die meisten Shops reicht es jedoch wenn man die kostenloses Shopfy Themes Debut oder Brooklyn verwendet.

Produkte Suchen & Importieren

Wenn man den Shop eingerichtet hat und dieser funktionsfähig ist kann man damit beginnen Produkte zu importieren. Denn wie oben schon beschrieben geht es nur darum die Produkte zu listen, bewerben und letztendlich Zahlungen zu verarbeiten. Die Herstellung, Versand, Lagerung und Logistik übernimmt ein anderes Unternehmen.

Hierfür gibt es einige interessante Möglichkeiten um das zu realisieren. Hier ist ein Überblick der beliebtesten Methoden um Produkte zu importieren.

Aliexpress

Die vermutlich bekannteste und beliebteste Anlaufstelle für Produkte unterschiedlichster Art ist Aliexpress. Es ist das günstige Amazon aus China und man findet nahezu jedes Produkt auf Aliexpress. Die Mindestbestellmenge liegt hierbei bei meist nur einem Stück. Somit kann man On Demand Produkte bestellen und hat keine vorab Kosten.

Um die Produkte einfach zu importieren gibt es ein Plugin – Dropified. Es ist mit Abstand die beste Lösung wenn es darum die Produkte direkt per Mausklick aus Aliexpress in den Shop zu importieren. Anschließend kann man die Produkte auch direkt im Dashboard bearbeiten bevor diese auf Shopify erscheinen. Ein unglaublich nützliches Plugin welches auch die Weiterleitung der Bestellung an die Herstellung mit nur einem Klick ermöglich.

Wenn man Produkte aus Aliexpress importiert sollte man jedoch darauf achten, dass der Hersteller E-Packet (schnellste Versandart) verwendet und auch den günstigsten Anbieter ausgewählt. In den meisten Fällen lohnt sich der Vergleich durchaus denn gewisse Hersteller bieten nicht nur günstigere Preise sondern auch Versand direkt aus den USA oder Europa. Das verringert die Versandzeit enorm und ist wichtig für positives Kundenfeedback.

Print on Demand

Neben Aliexpress gibt es aber noch die Möglichkeit Produkte selbst zu erstellen bzw. zu bedrucken. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter welchen diesen Service anbieten. Die Rede ist von POD (Print on Demand). Dabei kann Produkte unterschiedlichster Art aber meist Kleidung, Smartphone / Notebook Case oder kleinere Accessoires mit Motiven versehen welche man selbst zuvor erstellt.

Das ist auch schon der erste Schritt in Richtung eigene Brand. Denn eigene Design setzen sich von der masse ab und lassen sich auch rechtlich schützen, sodass niemand anders die Möglichkeit hat diese zu verkaufen. Wer nicht designen kann sollte einfach nach einem günstigen Designer auf Fiverr suchen. Diese bieten T-Shirt Design meist schon ab 15€ / Design an und kosten somit nur einen Bruchteil von einem lokalen  deutschsprachigen Designer.

Die Designs die man erhält kann man anschließend in die gewünschten POD Anbieter reinspielen. Diese lassen sich im Shopify App Store sehr leicht unter dem Begriff finden. Wir empfehlen jedoch ganz klar Teespring, Printful oder Inkthreadable zu wählen. Diese sind am günstigsten und liefern gleichzeitig eine sehr gute Qualität. Sobald man die jeweilig gewünschte App in Shopify installiert hat findet man im Menü dieser App den Punkt Produkt erstellen. Dort kann man ganz einfach die zuvor erstellten Designs auf die Produkte platzieren. Diese lassen sich dann ähnlich wie bei Dropified sofort importieren.

Um die Designs jedoch im besten Licht zu präsentieren empfehlen ganz klar professionelle MockUps erstellen zu lassen. Das bedeutet, dass man die Designs auf die Kleidung oder Accesoires von Model Lifestyle Fotos platzieren. Somit bekommt der Kunde ein bessere Gefühl das Produkt. In Action Fotos verkaufen sich immer besser als schlichte Produktfotos vor weißem Hintergrund. Auch hier gibt es wieder eine geniale Software welches dies ermöglicht.

Diese professionellen MockUps sollte man anschließend für die Produktfotos und Ads verwenden. Wie zuvor schon erwähnt konvertieren diese besser und machen einen professionelleren Eindruck.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Marketing

Um überhaupt Kunden zu bekommen sollte man anschließend den Fokus auf das Marketing liegen. Hierbei gibt es wieder viele Möglichkeiten und diese hängen stark von der Zielgruppe ab. Eine Traffic Quelle ist pauschal gesehen nicht besser als eine andere. Man muss individuell für sich selbst finden wo die besten Kunden sind und wie man diese am günstigsten gewinnt.

Facebook / Instagram / Social Paid Ads

Einer der beliebtesten Methoden um Traffic bzw. Kunden zu bekommen sind definitiv Paid Ads auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram. Das liegt einfach daran, dass beide Netzwerke schon mittlerweile über 1. Mrd Nutzer haben und man einen Großteil der Menschen dort findet. Gleichzeitig ist das Targeting besonders präzise und man kann genau auf die Zielgruppe die man sich wünscht zugreifen.

Zudem gibt es den Facebook Algorithmus. Das ist eine künstliche Intelligenz welche selbst lernt und die erstellten Ads über einen gewissen Zeitraum selbständig optimiert.

Influencer

Eine weitere effektive Methode um Kunden zu sich zu holen bzw. auf den Shop zu bringen sind Influencer. Aktuell ist Influencer Marketing in aller Munde. Das nicht ohne Grund, denn Influencer können, sofern man diese richtig einsetzt, unglaubliche gute Conversions erzielen. Das Placement sollte jedoch organisch wirken und zur Person / Zielgruppe / Follower passen.

Google Ads

Ein Uhrgestein im Online Marketing auf das viele vergessen haben. Jedoch ist Google Ads noch immer lukrativ wenn man weiß wie man es einsetzt. Zudem ist Konkurrenz mittlerweile sogar geringer weil viele es zu erst mit Facebook versuchen. Vor allem Google Shopping Ads sind durchaus interessant und erzielen unserer Erfahrung nach die besten Ergebnisse.

SEO

Wer jedoch langfristig denkt setzt auf SEO, kurz für Suchmaschinenoptimierung. Durch gezielte Strukturierung der Inhalte sowie Backlinkaufbau und gewisse technisches Know How kann man innerhalb von 6-12 Monaten auf relevante Keywords ranken. Das hängt jedoch stark vom eigenen Know und der Zeit ab. Der Vorteil: Es ist vollkommen kostenlos. Nachteil: Dauert mindestens 6 Monate bis man die ersten Ergebnisse sieht.

6 Figure Dropshipping Formel

Erfahre wie du ein profitables E-Commerce Business mit Shopify aufbaust und auf 5-6 stellige Umsätze im Monat skalierst. Die kostenlose Schritt für Schritt Anleitung.

Rechtliche Aspekte

Es gibt jedoch auch grundlegende rechtliche Aspekte die man beachten sollte wenn man Shopify Dropshipping betreiben möchte. Hier ist ein kurzer Überblick über die wichtigsten Aspekte die man im Auge behalten muss.

DGSVO

Sofern man in Europa bzw. in der EU Dropshipping betreibt muss man auf jeden Fall die DSGVO beachten. Dafür gibt es eine lange Checkliste auf die wir nicht eingehen werden. Aber zu den wichtigsten Punkten dabei gehört auf jeden Fall der Cookie & Tracking Consent sowie die deutlich sichtbaren und leicht zu erreichenden AGBs, Datenschutz- sowie Impressum Seite.

Copyright Infringement

Ein weiterer Punkt den viele belächeln aber ernst nehmen sollten ist das Trademark bzw. Copyright gewisser Produkte. Es gibt viele Produkte auf AliExpress welche Marken- oder Patentrechte verletzen und nicht verkauft werden dürfen sofern keine Lizenz oder Einwilligung seitens des Urhebers ausgesprochen wird. Das sollte man auf jeden Fall beachten, da es sonst zu hohen Strafen kommen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zusammenfassung

Shopify ist ausgesprochen praktisches Shop Baukastensystem mit dem man aufgrund der zahlreichen Erweiterungen sehr gut Dropshipping betreiben kann. Vor allem die Kombination aus Shopify und Dropified erleichtern den Prozess enorm. Durch die einfache Bedienung sowie die zahlreichen Funktionen ist das Setup einfach und unkompliziert. Man sollte jedoch in der Produktrecherche sowie im Marketing viel Zeit investieren um den Store auch erfolgreich aufbauen zu können. Denn diese zwei Aspekte sind von grundlegender Bedeutung

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Clemens

Clemens

Hey mein ist Clemens Kohlbacher, Gründer von Zeitgeist Marketing und ich bin ein Online Marketing Nerd. Angefangen Social Media Marketing über PCC bis hin SEO für die größten Suchmaschinen & E-Commerce Plattformen bin ich tätig.

Cosa ne pensi di questo articolo?

Secreti Marketing

Ottieni 1 x / settimana gli ultimi consigli, trucchi e strategie di marketing online che nessuno conosce ancora gratis.

Inserisci la tua email e diventa un Zeitgeist Marketer e ottieni un vantaggio quasi ingiusto.

Ultimi articoli di marketing

Video YouTube della settimana

#1 Tool IG Marketing: Ingramer

Informazioni su Zeitgeist Marketing

Zeitgeist Marketing è un’agenzia di marketing online indipendente con rivista di Graz, Austria. Da anni, come esperti digitali, condividiamo i nostri consigli ogni giorno!

Facebook Scroll to Top