YouTube SEO: Mehr Follower bekommen & Reichweite erhöhen!

Einleitung

YouTube ist viel mehr als nur eine Video Plattform. Der Tochterkonzern von Google gehört den größten Suchmaschinen der Welt. Zudem kann man YouTube auch als soziales Netzwerk und effektive Werbeplattform zählen.

Zahlreiche YouTuber haben sich ein Millionen Publikum aufgebaut und sind selbst zu Millionären geworden. Das YouTube ein lukratives Business ist steht außer Frage.

Aber wie kommt man zu neuen Abonnenten bzw. erhöht man seine Reichweite? YouTube SEO nennt man den Begriff um seine Videos zu optimieren sodass diese optimal Ranken. Denn genauso wie bei Google steckt ein Algorithmus hinter den Rankings und kein Zufall. Wer die wichtigsten Ranking Faktoren für YouTube SEO kennt hat einen klaren Vorteil.

Hier ist eine umfassende Anleitung mit allen wichtigen Faktoren die man kennen sollte wenn man auf YouTube effektiv Reichweite erhöhen und Follower gewinnen möchte.

Follower bekommen & Reichweite Erhöhen

Bevor wir auf die technischen Aspekte im Bezug auf YouTube SEO eingehen erwähnen wir zuerst die effektivsten Growth Hacks um auf YouTube schnell zu durchstarte zu können. Diese Methoden sind besonders effektiv um innerhalb kurzer Zeit ein Following aufbauen zu können und die Reichweite zu erhöhen.

Content

Die Basis und der wichtigste Punkt ist der Content. Bevor man nicht mit Sicherheit sagen kann, dass man sehr guten Content publiziert sollte man keine Zeit an Growth Hacks oder technisches SEO verschwenden. Content ist King. Daran kommt man einfach nicht vorbei.

Man sollte mit den Videos die man produziert immer einen Mehrwert schaffen. je größer der Mehrwert desto erfolgreicher wird man mit YouTube. Dieser Mehrwert sollte das Leben der potentiellen Followern auf irgendeine Art und Weise bereichern. Folgende Beispiele dienen zum besseren Verständnis:

  • Menschen zum Lachen bringen (Comedy / Humor)
  • Menschen beim Abnehmen helfen (Fitness / Gesundheit)
  • Menschen im Beruf zu unterstützen (Finanzen / Business / Karriere)
  • Menschen in Beziehungen zu helfen (Sex / Dating / Liebe)

Diese Beispiele gehen auf die fundamentalen Grundbedürfnisse der Menschen an und sind immer von grundlegender Bedeutung. Das wird sich auch nie ändern und deshalb nennt man diese Kategorien auch Evergreen. Evergreen bedeutet, dass diese langfristig immer relevant sein werden.

Wer es schafft eine oder mehrere dieser Grundbedürfnisse zu erfüllen wird langfristig gesehen in Kombination mit den anschließenden Tricks Erfolg auf YouTube und anderen Plattformen haben. Content ist King und Mehrwert das „Geheimnis“ zum Erfolg.

Collaborations

Collabs kurz für Collaborations (Zusammenarbeiten) sind eine besonders beliebtes Tool um möglichst schnell zu wachsen. Dabei handelt es sich um Zusammenarbeiten mit bereits größeren YouTubern aus der selben Nische bzw. Branche. Ziel ist es die Follower des größeren YouTubers (die logischerweise die selben Interessen haben sollten) auf sich Aufmerksam zu machen und zu gewinnen.

Zusammenarbeiten funktionieren deshalb so gut weil die Zuseher sich ohnehin schon für dieselben Inhalte interessieren und somit auch an einer anderen Person ähnlichem Inhalt interessiert sein können.

Ein konkretes Beispiel wäre wenn man einen Fitness Channel aufbaut und bereits einige gute und wertvolle Videos vorzuweisen hat kann man auf dieser Basis aufbauen und beginnen Kontakt mit erfolgreichen YouTubern der selben Szene Kontakt aufzunehmen.

Wenn man freundlich, auf freundschaftliche und nette Art um eine kurze Zusammenarbeitet bietet sind viele dafür offen. Natürlich sollte man wohlgemerkt dafür schon selbst sehr gute Inhalte aufweisen können. Anschließend kann man auf verschiedene Art und Weise kollaborieren. Hier einige Beispiele:

  • Skype Interviews
  • Challenges (Beispiel Bankdrücken Person A vs Person B – wer gewinnt)
  • Tutorials (Bankdrücken erklärt vom Experten Person A)

Hier ein Beispiel von Patrick Reiser und Mischa Janiec. Zwei mittlerweile sehr bekannte Bodybuilder aus der Schweiz die sich ständig gegenseitig gefeatured haben und an Reichweite zu gewinnen. Hier eine Fast Food Challenge:

YouTube Collaborations

Somit schafft man nicht nur wieder einen Mehrwert sondern steigert auch seine Reichweite signifikant. Zahlreiche YouTuber konnte schon innerhalb kürzester Zeit weil sie ständig mit anderen YouTubern kollaboriert habe. Eines der besten Beispiele ist der deutsche Comedy Kanal „Unsympathisch TV“. Dieser Kanal wurde nur deshalb so groß weil Sascha (die zentrale Person von Unsympathisch TV“ ständig mit anderen größeren YouTubern Videos gemacht. Dadurch stieg der Bekannheitsgrad innerhalb kürzester Zeit rasant an.

Zudem kann man viel schneller das Vertrauen der Zuseher gewinnen wenn diese sehen, dass man auch mit anderen aus der selben Branche zusammenarbeitet. Vertrauen ist mitunter einer der wichtigsten Aspekte wenn es darum geht Follower zu gewinnen und die Reichweite zu erhöhen.

React To Videos

Auf einem ähnlichen Prinzip basieren auch dei React To Video – ein absoluter Klassiker im YouTuber Marketing. Indem man auf andere YouTuber reagiert bzw. Statements der deren Meinung abgibt kann man unglaublich viel Reichweite bekommen. Auch hier kann man sich wieder andere YouTuber suchen die bereits sehr bekannt sind und viele Follower haben. In diesem Fall fragt man nicht nach einer Zusammenarbeit sondern reagiert einfach auf deren Inhalte.

Vor allem bei viralen und kontroversen Videos funktioniert das ausgesprochen gut. Die Meinung bzw. das Reakt kann dabei sachlich, objektiv aber auch sehr emotional sein. Je schneller man auf virale und kontroverse Inhalte reagiert desto besser. Denn Menschen lieben Neuigkeiten und aktuelle News. Hier wieder ein Beispiel aus der deutschen Fitness Szene in der sich mehrere Hersteller bzw. Konsumente von Supplements seit Wochen streiten. Auch wenn das ein negatives Beispiel ist sorgt es für unglaublich viel Aufmerksamkeit.

Der mittelmäßig bekannte deutsche Fitness YouTuber reagiert auf den neuen Release von einem Produkt der Marke More Nutrition. Der Inhalt ist brandaktuell und kontrovers. Das sorgt für überdurchschnittliche hohe Klickraten.

YouTube Video

Das funktioniert natürlich jeder Branche und ist eine unglaublich effektive Taktik und mehr Reichweite zu bekommen. YouTube pusht solche Inhalt natürlich, da es weiß, dass die meisten User solche Inhalte sehen wollen.

News & Ereignisse

News & Ereignisse sind wie oben schon beschrieben ein aufgelegter Elfmeter für Virale Videos. Viele Sportkanäle haben sich schon darauf spezialisiert interessante Spiele aufzunehmen und die Highlights dann sofort nach Spielende auf YouTube zu teilen. Große Boxkämpfe und MMA Fights bekommen somit innerhalb von 24h Millionen von Klicks.

Auch politische Ereignisse eignen sich sehr gut um darauf zu reagieren und potentielle virale Videos zu bringen. Somit ist es egal ob man sich wie im vorherigen Punkt auf Online oder Offline Ereignisse bzw. Events bezieht. Das Prinzip ist dasselbe.

Natürlich sollte man diese Methode nur gezielt einsetzen und auch nur wenn es zur Zielgruppe passt. Als Marketing Agentur werden wir beispielsweise nicht Videos auf YouTube veröffentlichen die sich auf politische Inhalte beziehen. Das würde weder zu uns noch zu unserer Zielgruppe passen. Diesen Aspekt sollte man immer beachten.

Story Telling

Einer der bekanntesten und ältesten Marketing Taktiken ist das Story Telling. Menschen lieben Geschichten und folgen diesen auch. Deshalb funktionieren auch Daily Vlog Channels sehr gut. Auch wenn diese inhaltlich vergleichsweise wenig Sinn machen bzw. Mehrwert bieten erreichen diese oft Abonnentenzahlen in Millionen Höhe.

Das liegt daran, dass sich diese auf Story Telling fokussieren und das tägliche Leben ein oder mehrerer Personen erzählen. Das muss nicht einmal besonders aufregend sein. Es gibt zahlreiche Channels die vergleichsweise bodenständige oder sogar langweilige Inhalte bringen aber in Form einer Geschichte verpackt präsentieren.

Story Telling ist ein unglaublich mächtiges Tool von den man Gebrauch kann und seinen Kanal. Mit über 15 Millionen Abonnenten und 1600 hochgeladenen Vlogs ist Roman Atwood das beste Beispiel wie man einen Channel vom 0 Weg mittels Story Telling aufbaut.

Roman Atwoods Vlogs

Upload Frequenz & Durchhaltevermögen

Daraus ergibt sich ein weiterer wichtiger Aspekt und das ist Upload Frequenz und Durchhaltevermögen. Anfangs ist es wichtig regelmäßig Content zu publizieren um überhaupt von YouTube und potentiellen Usern wahrgenommen werden zu können. Von nichts kommt bekanntlich nichts. Genauso im Bereich SEO. Man muss regelmäßige und dauerhaft hochwertige Inhalte veröffentlichen um im Gegenzug auch das entsprechende Feedback zu bekommen.

Das ist ein Punkt den man schon von Beginn weg beachten sollte. Denn YouTuber ist letztendlich auf ein soziales Netzwerk. Je aktiver und sozialer man ist desto mehr Engagement bekommt man infolgedessen auch zurück. Natürlich gibt es eine goldene Mitte und man sollte nicht anfangen zu spamen. Aber regelmäßiges veröffentlichen von Content baut vertrauen auf und erhöht die Chancen entdeckt zu werden.

YouTube SEO Ranking Faktoren

Genauso wie bei Google SEO gibt es auch bei YouTube SEO viele wichtige Dinge die man beachten sollte bzw. Key Metrics die man kennen muss. Diese Entscheidung letztendlich mitunter wie viel Reichweite der Channel bekommt und wie schnell man wächst. Auch wenn viele

Keywords

Die Auswahl der richtigen Keywords welche man in den Titel, die Beschreibung und letztendlich in die Meta Tags ist von entscheidender Bedeutung. Genauso wie bei Google SEO sollten die von hoher Relevanz sein und ein hohes Suchvolumen aufweisen. Gleichzeitig dürfen diese aber nicht zu viel Konkurrenz aufweisen, da man sonst schwer rankt.

Wie finde ich die richtigen Keywords?

Der einfachste Trick um herauszufinden welche Keywords es überhaupt gibt ist einfach in die Suchbar einzugeben nach was man ungefähr sucht. Anschließend liefert YouTube schon einige sehr interessante und relevante Ergebnisse auf die man zurückgreifen kann.

YouTube Keywords SEO

Diese Liste bezieht sich auf die Suchanfragen die YouTube ständig bekommt. Somit gehören diese Keywords zu den wichtigsten und sind besonders relevant. Gleichzeitig kann man den selben Test auch mit Google durchführen um neue Vorschläge zu kommen. Hier das Ergebnis:

Google Keywords für YouTube

Auch hier bekommen wir wieder weitere Vorschläge die sich auf die Suchanfrage beziehen und hohe Relevanz besitzen. Das macht insofern Sinn, da Google oftmals auch YouTube Videos über Textbeiträge vorzieht (siehe Beispiel). Somit bekommen viele Videos nicht nur über die YouTube Suche Traffic sonder auch über Google.

Ein weiterer hilfreicher Trick ist die Analyse von konkurrierenden Videos aus der selben Branche. Die Titel der erfolgreichsten Videos (beste Bewertungen und am meisten Klicks) enthalten oft wichtige Keywords und Variationen auf die man später zurückgreifen kann. Hier ein Beispiel von Brian Dean von Backlinko.

YouTube Seo keywords

Das ist ein besonders kurzer Video Titel enthält aber schon die Keywords „YouTube“, „How to Rank“ & „Video Seo“. Man kann sich von diesen Keywords inspirieren lassen und sie entweder zum Teil selbst verwenden aber auch abändern sofern möglich.

Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren sehr hilfreichen Trick den nur wenige kennen. Es gibt eine Google Chromse Extention mit der man die hinterlegten Tags bzw. Keywords der Videos anzeigen lassen kann. Normalerweise versteckt YouTube diese aus guten Gründen aber mit der Extention „Tags For YouTube“ kann man sich ganz leicht alle Tags anzeigen lassen.

YouTube Tags Anzeigen

Somit hat man direkten Einblick in die verwendeten Tags von den erfolgreichsten Videos und diese natürlich auch selbst verwenden. Das ist ein einfacher Trick aber besonders hilfreicher Trick wenn man nach den besten Keywords bzw. Tags sucht.

Was mache ich mit den Keywords?

Nachdem man die Keyword Recherche abgeschlossen hat ist es natürlich wichtig diese Keywords auch zu nutzen. Gleich wie im Google SEO sind diese Keywords von entscheidender Bedeutung wenn es um gute Rankings geht. Doch wo verwenden wir diese Keywords?

  1. Titel – Die Keywords sollten genauso wie bei Google SEO in den Titel der Videos gepackt werden. Somit erkennt YouTube sofort um was das Video geht. Zudem erhöht es die Click Through Rate wenn der Suchende die wichtigsten Wörter gleich im Titel liest.
  2. Beschreibung – Als nächsten sollten die Keywords auch in der Videobeschreibung platziert werden. Natürlich nicht nur mit Bestrichen und Komma abgetrennt sondern in einem umfassenden Text eingebaut. Neil Patel ein weiterer SEO Profi lässt seine Videos immer in gekürzter Textform niederschreiben und packt diese dann in die Beschreibung. Somit hat YouTube noch mehr Informationen und tut sich leichter die Videos inhaltlich zu verstehen. Diese Texte beinhalten selbstverständlich die Keywords.YouTube Beschreibung & Tags
  3. Tags Section – Das sollte selbsterklärend sein, dass man die Tags bzw. Keywords in die dafür vorgesehen Tag Section einbaut. Diese ist genau dafür vorgesehen und somit kann man direkt mit Google kommunizieren worum sich der Inhalt dreht. Jedoch gilt hier Quality over Quantity. Mehr ist nicht gleich mehr sondern man sollte sich auf die wichtigsten Keywords fokussieren. Google bzw. YouTube hast Spam und undifferenzierten Content. Man sollte das Video klar positionieren und auf den Punkt bringen worum es geht. Wir empfehlen 5-15 Keywords die sich genau auf das Video beziehen.
  4. Thumbnail – Auch wenn das viele vielleicht verwunden mag aber große Unternehmen wie Google und Facebook haben schon gut entwickelte Algorithmen, dass sie auch Texte und Inhalte im Thumbnail erkennen und zuordnen können. Somit sollten die Keywords auch im Thumbnail auf kurze und präzise Art untergebracht werden. Auch hier können wir uns wieder ein sehr gutes Beispiel an Brian Dean oder Neil Patel nehmen. Beide haben die Thumbnails optimiert.youtube thumbnail seoDie Thumbnails sind nicht nur ansprechend sondern enthalten auch die für YouTube und natürlich auch den User wichtige Keywords. Das erhöht die Rankings und die CTR welche die Rankings beeinflusst signifikant.

Click Through Rate

Ein weiterer riesiger Ranking Faktor ist genauso wie bei Google SEO die Click Through Rate. Wenn man beispielsweise schon unter den TOP 10 organischen Suchergebnissen rankt kann man durch gezielte CTR Optimierung in den Rankings hochklettern und sogar auf Platz 1 kommen.

Die Click Through Rate beschreibt nichts anderes als die prozentuale Anzahl die man an Klicks zu gewissen Suchanfragen. Angenommen 1000 Menschen suchen im Monat nach „YouTube SEO“ auf YouTube. Wenn davon 100 Leute auf unser Video klicken liegt unsere CTR bei 10%. Je höher diese jedoch ist desto höher rankt uns YouTube.

Doch wie erhöht man die Click Through Rate?

Wie erhöht man die Klickrate für YouTube Videos wenn die User nichtmal wissen ob das Video gut ist bzw. die Inhalte interessant überhaupt relevant sind? Ganz einfach man optimiert alle Faktoren die dem User beeinflussen können und die er wahrnimmt bevor er sich entscheidet auf das Video zu klicken. Hier die zwei wichtigsten Faktoren welche die Click Through Rate beeinflussen.

Thumbnail

Das Thumbnail ist das erste und wichtigste was der User sieht wenn ihm Videos zu seiner Suchanfrage vorgeschlagen werden. Durch Optimierung des Thumbnail können wir wie oben beschrieben nicht nur Google helfen das Video besser zu verstehen sondern auch die CTR signifikant erhöhen.

Das ist auch der Grund weshalb professionelle YouTuber immer öfter eigene Grafiker für die Thumbnails anstellen oder selbst sehr viel Arbeit in jedes Thumbnail reinstecken. Sehen wir uns hier mal ein paar Thumbnails an die professionell erstellt wurden und die CTR signifikant erhöhen.

Thumbnail Optimieren

Dieses Thumbnail ist es mehreren Gründe ausgesprochen gut aufgebaut und optimal für hohe Click Through Rate.

  1. Das Gesicht – Man sieht das Gesicht. Aus psychologischer Sicht sind Gesichter und Menschen viel interessanter als Gegenstände oder abstrakte Figuren. Deshalb auch der Spruch „Menschen folgen Menschen“.
    In diesem Fall wurde sogar mithilfe von Fotoshop nachgeholfen um noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Sam Ho sieht aus wie ein Bodybuilder und wirkt sehr muskulös und Muskel bekommen immer Aufmerksamkeit.
  2. Keywords – Die Keywords bzw. das Hauptkeyword ist sehr gut zu erkennen. Es ist nicht besonders groß und in einer sehr einfachen Schriftart geschrieben sondern hebt sich auch noch farblich sehr stark ab. Der Kontrast zum blauen
  3. Signalswörter – Im Marketing bzw. Copyrighting gibt es gewisse Begriffe die als Trigger oder Signalwörter beschrieben werden. Diese bekommen nachweislich die meiste Aufmerksamkeit und lösen gewisse psychologische Trigger in uns aus. Dazu gehören unter anderem:Schnell (In dem Fall Fast) – Jetzt – Sofort – Einfach – Gratis – KostenlosDiese Wörter können die CTR signifikant, da sie sofort die Aufmerksamkeit von den Suchenden bekommen. In diesem Fall wurde das Wort „Fast“ sogar nochmals farblich hervorgehoben und noch größer geschrieben. Das fällt sofort auf und motiviert den User rauf zu klicken.
  4. Symbole – Symbole wie Rufzeichen, Stopp Zeichen oder in dem Fall die Kette veranschaulichen auf bildliche Art um was es inhaltlich geht. Sie sind im Gegensatz zu Wörter noch leichter zu verstehen und teilweise noch effektiver, da man noch schneller erkennt um was es geht.
  5. Farben – Farben sowohl kurzfristig als auch langfristig extrem wichtig. Denn aus psychologischer Sicht haben Farben eine entscheidende Bedeutung und beeinflussen unsere Emotionen maßgeblich. Deshalb sollten wir gezielt auf die richtige Farbwahl achten. Das Thema ist so umfassend, dass es den Rahmen diesen Artikels sprengen würde deshalb sollte man sich über diesen Artikel hinaus mit Farben beschäftigen.
    Langfristig betrachtet können Farben vertrauen Stärken und eine kontinuierliche Farbwahl kann eine Bindung zu Brand aufbauen. Das nennt sich auch Branding und Corporate Design und sollte sich durch die gesamte Brand ziehen vom Produkt, über die Website bis hin zu kleinen Details. Hier ein sehr gutes Beispiel, wieder von Brian Dean. Nein er hat diesen Artikel nicht gesponsert! 😉

    YouTube Branding
    Branding sollte übrigens über das Thumbnail hinaus gehen. Aber auch das ist wieder ein weiteres Thema welches den Rahmen des Artikel sprengen würde. Deshalb legen fast alle großen Firmen auch Wert auf durchgehenden roten Faden in ihren Design. Wenn man einen neuen YouTube Channel startet sollte man das auch von Anfang an machen.

Watch Time / Bounce Rate

Die Watch Time bzw. Bounce Rate ist genauso wie bei Google SEO von entscheidender Bedeutung. Das ist mitunter einer der wichtigsten Ranking Faktoren vor allem auf lange Sicht. Die Watch Time ist einer äußerst wichtiges Signal an YouTube. Denn YouTube versucht nur Inhalte zu pushen bzw. gut zu ranken die auch inhaltlich hochwertig und relevant sind. Da YouTuber aber nicht jedes Video selbst anschauen und bewerten muss ein Algortihmus die Enscheidung treffen.

In diesem Fall ist die Watch Time eine ziemlich gute Metrik um die Qualität eines Videos zu bestimmen. Denn je länger jemand auf einem Video bleibt und es womöglich sogar durchgehend ansieht desto relevanter muss der Inhalt sein. Irrelevante Inhalte werden logischerweise sofort weggeklickt und haben auch eine kürzere Watch Time.

Was können wir tun um die Watch Time zu erhöhen?

Die Antwort ist ganz einfach: High Quality Content. Das ist leider kein schneller Trick oder Growth Hack sondern einfach ein Grundprinzip an das man sich halten muss. Hochqualitativer Content ist sowohl auf kurze als auch lange Frist mitunter einer der wichtigsten Punkte wenn es um Erfolg im Marketing geht – egal ob YouTube, Google oder Offline.

Deshalb sollte man sich möglichst viel Mühe geben um die Suchanfrage z.B „SEO Tutorial“ so gut wie möglich zu beantworten und das Video qualitativ so hochwertig wie möglich zu gestalten. Nicht umsonst richtigen sich viele YouTuber eigene Studios ein um die bestmöglichen Ergebnisse liefern zu können. Wichtig sind vor allem:

  • Content & Information
  • Tonqualität (!)
  • Videoqualität & Belichtung
  • Aufbau und Schnitt des Videos

Zudem spielt die Persönlichkeit eine wichtige Rolle. Anstatt zu versuchen der perfekte Redner zu sein sollte man seine Persönlichkeit so authentisch wie möglich sein. Authentizität und Charisma sind unter anderem ein ausschlaggebender Faktor den Erfolg auf YouTube.

Engagement Rate

Dieser Faktor sollte jedem klar sein, denn er ist von entscheidender Bedeutung. Je mehr Engagement ein Video hat desto besser wird es ranken. YouTube misst, wie oben schon beschrieben, wie hochwertig der Inhalt eines Videos ist mittels Algorithmus. Diese legt neben der Watch Time auch auf die Engagement Rate großen Wert

YouTube Interaktionsrate

Auch das ist verständlich denn je höher die Interaktionsrate desto interssanter der Inhalt. Wenn ein Video beispielsweise eine Engagement Rate von über 10% hat und jeder 10te Viewer das Video positiv bewertet kann YouTube davon ausgehen, dass der Inhalt sehr gut ist. Dabei sind vor allem Kommentare von Entscheidender Bedeutung. Am wichtigsten sind aber Shares. Wenn jemand das Video auf Facebook teilt, dann gibt es dem Video einen kleinen extra Boost. Nicht umsonst rufen viele YouTuber ihre Abonnenten und Viewer dazu auf das Video zu liken, kommentieren und teilen. Natürlich auch den Kanal zu abonnieren falls jemand das noch nicht gemacht hat.

Dabei muss der Inhalt gar nicht positiv sein (im Idealfall schon aber es gibt auch Gegenbeispiele). Oftmals kommen negative Videos die schockieren oder polarisieren in die YouTube Trends und werden von YouTube gefeatured, da diese unglaublich interessant sind. Auch eine hohe Anzahl an negativen Daumen kann sich positiv auf die Rankings auswirken.

Video Marketing Masterplan

In diesem kostenlosen Webinar erfährst du vom Profi Jürgen Saladin wie du effektives Video Marketing betreibst und auf Plattformen wie YouTube eine Millionen Reichweite aufbaust. Zudem lernst du wie du Videos schnell viral gehen lässt und du täglich neue Aufrufe gewinnst.

 

  • YouTube Growth Hacks
  • Conversion Tricks
  • Videomarketing Kurs Allgemein
  • Dutzende Module und Checklisten

Zusammenfassung

Es gibt viele Parallelen zwischen YouTube und Google SEO. Die Algorithmen ähneln sich sehr stark und es gibt sowohl technische als auch inhaltliche Aspekte die man beachten muss um auf YouTube mehr Reichweite zu bekommen und Follower aufzubauen.

Der wichtigsten Punkt ist letztendlich hochqualitativer Content. Wenn der Inhalt schlecht ist bringen die besten technischen Anpassungen und Growth Hacks nicht. Man sollte darauf achten, dass die Inhalte wirklich einen Mehrwert schaffen und darauf basieren Optimierungen vornehmen wie z.B die Erstellung von professionellen Thumbnails, Keyword Recherche usw..

Zudem möchte niemand das Video teilen oder eine Zusammenarbeit starten, wenn die Videos nicht hochwertig bzw. relevant sind. Im Endeffekt dreht sich auch hier wieder alles um die User Experience und die daraus resultierende Engagement Rate. Je höher der Mehrwert ist der durch die Videos entsteht desto besser letztendlich auch die Experiencer der User und die daraus resultierende Engagement Rate, Watch Time und Shares.

In diesem Sinne Happy SEO und Content Creation!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Scroll to Top